Chemie

Das Fach Chemie am Kant-Gymnasium

kantgymnasium kollegium chemieChemie ist wenn’s knallt und stinkt! In der modernen Forschung knallt und stinkt es allerdings selten. Schon wenn der Stoff auch nur die Farbe ändert ist höchstwahrscheinlich etwas schief gelaufen, monatelange Arbeit ist dahin und Tränen laufen dem Chemiker oder der Chemikerin die Wangen hinunter. Du interessierst Dich für die äußerst anspruchsvolle
Naturwissenschaft Chemie? Dann bist Du hier goldrichtig! Wir lassen es knallen und stinken! Ziel dieses Kurses ist es, erste Einblicke in das „wirkliche Wesen“ dieser faszinierenden Naturwissenschaft und ihrer Forschung zu gewähren. Interessante chemische Vorgänge, wie zum Beispiel die Leuchterscheinungen einer Wunderkerze, sollen Dir im Experiment erlebbar gemacht werden. Du machst in dem Fach Chemie die Erfahrung der verantwortungsvollen, selbständigen Durchführung der praktischen Experimente und vor allem der eigenständigen Auswertung, Diskussion und Bewertung.

 

Rahmenlehrpläne für den Fachbereich Chemie

Die derzeit geltenden Rahmenlehrpläne sind als pdf-Datei bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft abrufbar

 

Schulinterne Curricula

Die folgenden Dokumente sind als pdf-Dateien abgespeichert:

 

 

Grundsätze der Leistungsbewertung im Fach Chemie

In Chemie werden keine Klassenarbeiten geschrieben, sondern nur LernerfolgskontrollenLEK (Ausnahme: Wahlpflicht eine Klassenarbeit pro Halbjahr). Lernerfolgskontrollen sollten zwischen 25 und 45 min dauern. Die Anzahl der Aufgaben muss so gewählt werden, dass sie auch in der geplanten Zeit bearbeitet werden können. Wir haben beschlossen, dass insgesamt 3 schriftliche Leistungen (LEK, Hausaufgabenkontrolle, Protokoll, Hefter), davon mindestens eine LEK, pro Halbjahr erbracht werden müssen, die insgesamt mit 40% in die Zeugnisnote einfließen (Beschluss vom 1.9.05). Die LEK darf keinesfalls mit mehr als 25% in die Gesamtbewertung einfließen (Beschluss vom 9.4.08).

In WP9/10 müssen im Gesamtjahr 2 Arbeiten geschrieben werden, Dauer 45-90 min. Es sollen aber auch hier insgesamt 3 schriftliche Leistungen pro Halbjahr erbracht und mit 40% gewertet werden.

 

Bewertungsschlüssel für schriftliche Arbeiten:

Auf der gemeinsamen Fachkonferenz Naturwissenschaften im Januar 2010 wurde beschlossen, dass in allen Klassenstufen für Klausuren, Klassenarbeiten, Lernerfolgskontrollen usw. ausschließlich der neue (schülerfreundlichere) Bewertungsschlüssel gemäß AV Prüfungen angewendet wird, bei dem es z.B. bereits bei 36% der Gesamtleistung noch eine "4-" gibt. Dafür darf allerdings der aus reinen Reproduktionsaufgaben bestehende Teil der Arbeiten 40% nicht überschreiten!

Für die Sek I und Sek II gilt seit Januar 2010 folgende Bewertungstabelle:

Leistung Note Punkte
ab 95 % 1+ 15
ab 90% 1 sehr gut 14
ab 85% 1- 13
ab 80% 2+ 12
ab 75 % 2 gut 11
ab 70 % 2- 10
ab 65 % 3+ 9
ab 60 % 3 befriedigend 8
ab 55 % 3- 7
ab 50 % 4+ 6
ab 45 % 4 ausreichend 5
ab 36 % 4- 4
ab 27 % 5+ 3
ab 18 % 5 mangelhaft 2
ab 9 % 5- 1
ab 8 % 6 ungenügend 0