Aktuelles

Gelungenes Buntes Wochenende (September 2021)

Das Bunte Wochenende fand pandemiebedingt in diesem Jahr ohne Übernachtung und daher nur an einem Tag statt. Wie in den vergangenen Jahren haben viele Schüler, Eltern und Lehrkräfte am vergangenen Samstag gestrichen, gebaut und aufgeräumt und so unsere Schule für uns alle an verschiedenen Stellen noch angenehmer gestaltet. Vielen Dank an alle Helfer/-innen!

Politisch? Korrekt! (September 2021)

Bereits vor einigen Tagen nahmen die Schülerinnen und Schüler der Q3 an verschiedenen Workshops zu den Themen Klimaschutz und Migration teil. Organisiert wurden die Workshops von der Organisation Polis180 im Rahmen des Projekts „Politisch? Korrekt!“.

Das Projekt soll jungen Menschen die Möglichkeit bieten, politische Forderungen zu außen- und europapolitischen Themen zu formulieren und diese an die Politik heranzutragen: Wie viel CO2 verbrauche ich eigentlich? Und was hat der durchschnittliche CO2-Verbrauch mit Ruanda, Brasilien oder Malaysia zu tun? Wer kommt nach Deutschland und Europa? Welche Regeln gelten für wen? Und welche Folgen haben die Regelungen?

In Gruppen tauschten sich die Schülerinnen und Schüler über ihre Sichtweisen zum jeweiligen Thema aus, sprachen aktuelle Probleme an und diskutierten Lösungsvorschläge.

Klartext mit Olaf Scholz (September 2021)

In den klartext-Sendungen zur Bundestagswahl konnten in den vergangenen Tagen interessierte Bürger mit den Kanzlerkandidaten von Union, SPD und Grünen in Austausch treten und diese mit ihren Fragen zu verschiedenen Themen konfrontieren.

Im Rahmen der Veranstaltung mit Kanzlerkandiat Olaf Scholz (SPD) war auch das Kant-Gymnasium vor Ort. In der Live-Sendung, moderiert von Bettina Schausten und Peter Frey, waren neben Frau Wagner noch vier weitere Kantianer aufmerksame Zuschauer, in der Scholz unter anderem zu den Themen Sozialpolitik, Diversität und dem Ende des Afghanistan-Einsatzes Stellung bezog.

Spandaus Direktkandidaten im Fokus: Podiumsdiskussion im Kant-Gymnasium (September 2021)

Zu ausgewählten Themenfeldern recherchieren, diskutieren, kritisch nachfragen: Die direkte Auseinandersetzung mit verschiedenen Politikern und ihren unterschiedlichen Positionen ist ein wesentlicher Bestandteil politischer Meinungsbildung und damit auch ein zentrales Ziel des klassen- und kursübergreifenden Lernangebots der „Politischen Bildung“ des Kant-Gymnasiums.

Nach einer coronabedingten langen Einschränkung vieler Veranstaltungen, gelang es Fr. Langecker und Hr. Schlink, ein echtes Highlight an unserer Schule zu organisieren: Eine Podiumsdiskussion mit allen Spandauer Direktkandidaten, deren Partei in der aktuellen Legislaturperiode auch im Bundestag vertreten ist.

In einer informativen Diskussionsrunde bezogen die Teilnehmer von SPD (Helmut Kleebank), CDU (Joe Chialo), AfD (Lukas Garnis), Die LINKE (Helin Evrim Sommer), FDP (Dominik Znanewitz) und Grüne (Steffen Laube) Stellung zu Themengebieten, die Spandau betreffen, aber auch zu aktuellen globalen Herausforderungen mit einem Fokus auf die Bekämpfung des Klimawandels und Außenpolitik.

Für das Schülerpublikum der Oberstufe wurde ebenfalls eine Möglichkeit gefunden sich am Gespräch zu beteiligen. Mittels des Smartphones konnten Fragen formuliert werden, welche sich dann nach einer ersten Vorauswahl direkt an die jeweiligen Teilnehmer richteten. Dies führte mitunter zu lebhaften Diskussionen, in denen man ganz klar die einzelnen Positionen der Parteien wahrnehmen konnte.

Geleitet wurde die Diskussionsrunde von Melis und Lenja aus dem 3. Semester, die die anspruchsvolle Aufgabe der Moderation mit Bravour erfüllten.

Das Angebot der „Politischen Bildung“ wird bereits in der nächsten Woche fortgesetzt, wenn die Schüler am 24.September zur schulinternen Juniorwahl dazu aufgerufen sind, ihre beiden Stimmen abzugeben – wir berichten im Anschluss ausführlich!

DSC_0750
DSC_0807
DSC_0808
DSC_0805
DSC_0804
DSC_0796
DSC_0803
DSC_0794
DSC_0802
DSC_0792
DSC_0801
DSC_0791
DSC_0800
DSC_0790
DSC_0798
DSC_0789
DSC_0788
DSC_0819
DSC_0779
DSC_0773
DSC_0772
DSC_0778
DSC_0786
DSC_0785
DSC_0777
DSC_0770
DSC_0769
DSC_0776
DSC_0783
DSC_0781
DSC_0775
DSC_0768
DSC_0780
DSC_0774
DSC_0765
DSC_0764
DSC_0763
DSC_0762
DSC_0761
DSC_0759
DSC_0757
DSC_0756
DSC_0755
DSC_0811
DSC_0810
DSC_0813
DSC_0814
DSC_0818
DSC_0817
DSC_0816
previous arrow
next arrow
DSC_0750
DSC_0807
DSC_0808
DSC_0805
DSC_0804
DSC_0796
DSC_0803
DSC_0794
DSC_0802
DSC_0792
DSC_0801
DSC_0791
DSC_0800
DSC_0790
DSC_0798
DSC_0789
DSC_0788
DSC_0819
DSC_0779
DSC_0773
DSC_0772
DSC_0778
DSC_0786
DSC_0785
DSC_0777
DSC_0770
DSC_0769
DSC_0776
DSC_0783
DSC_0781
DSC_0775
DSC_0768
DSC_0780
DSC_0774
DSC_0765
DSC_0764
DSC_0763
DSC_0762
DSC_0761
DSC_0759
DSC_0757
DSC_0756
DSC_0755
DSC_0811
DSC_0810
DSC_0813
DSC_0814
DSC_0818
DSC_0817
DSC_0816
previous arrow
next arrow

Sportliches Kollegium: Platz 327 beim Berliner Firmenlauf (September 2021)

Zu mittlerweile guten Tradition zählt die Teilnahme des Kollegiums des Kant-Gymnasiums am offiziellen Berliner Firmenlauf, bei dem wie immer der Spaß und Teamgedanke im Vordergrund stand.

Insgesamt neun Kolleginnen und Kollegen bewiesen auf der 5,5 km langen Strecke ihre Ausdauer. In der Mannschaftswertung (die jeweils ersten drei Läufer eines jeden Teams werden hierbei gewertet) landete das Kant auf Platz 327, ein beachtliches Ergebnis (Platzierungen in den Vorjahren 2017: 626 / 2018: 1184 / 2019: 448).

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein des Kant-Gymnasiums, der auch in diesem Jahr wieder die Teilnahme des Kollegiums finanziell unterstützte.

Saving the planet (September 2021)

Das Semesterthema für die 12.Klässler an unserem Gymnasium im Fach Englisch lautet: „Saving the Planet“. Jungen Menschen und die Englischlehrerinnen sollen hierbei das Problem der Umweltverschmutzung weltweit in den Fokus nehmen und dabei Strategien entwickeln, wie ein Jeder unter uns etwas zum Umweltschutz beitragen kann.

In diesem Kontext haben die jungen Menschen im Leistungskurs von Frau Derr sich im eigenen Umfeld umgeschaut und Ihnen ist die Kampagne einer großen Supermarktkette aufgefallen. Ganz im Sinne des Semesterthemas wurden daher Konzepte entwickelt, wie man Kunden über Belohnungssysteme gewinnen kann und gleichzeitig, so wenig wie möglich Plastik produziert. Ganz besonders sehens- und lesenswert sind Präsentationen der zwei Gruppen, die das abschließende Voting gewonnen haben.

     

Außerdem wurde das Thema Zero-Waste ausgiebig diskutiert und wer mag, kann hierzu einen wunderbaren Blog-Eintrag eines Schülers lesen.

Bega-Kurse starten (September 2021)

Im August 2018 startete die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie das Programm „Begabtes Berlin. Talente finden. Begabungen fördern“, gesteuert von der eigens hierfür neu eingerichteten Fachstelle Begabungsförderung. Nun starten am Kant, das 2020  ganz offiziell als „Bega-Schule“ zertifiziert wurde, zwei Bega-Kurse:

Habt ihr euch auch schonmal Dinge gefragt, die euch niemand beantworten kann? So ganz große Fragen? Im Rahmen des Bega-Kurses Philosophieren und Forschen (Klasse 5-8) haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, auf verschiedenen Wegen einer Antwort näher zu kommen und euch mit dem zu beschäftigen, was ihnen unter den Nägeln brennt. Diesen Kurs wird von der Organisation HORIZONTereignis gehalten. Gestartet wird in der Woche vom 2.9.2021, immer donnerstags 16:00 Uhr. Anmeldungen und Fragen an begakurse@kant-gym.de oder an Frau Engelhardt.

Für die älteren Jahrgänge beginnt der Kurs „Achtsamkeit kennenlernen – Stress runterfahren“. Weitere Informationen befinden sich im Flyer.

Elterncafé am Kant (August 2021)

Am 08.09.2021 (17:00-18:30 Uhr) startet das Elterncafé am Kant. Wir laden alle Eltern herzlich ein in lockerer und gemütlicher Atmosphäre einander kennenzulernen. Mehr Infos zur Veranstaltung befinden sich auf den Seiten der Schulsozialarbeit.

 

 Kraniche falten für Frieden (August 2021)

Bereits vor den Sommerferien berichteten wir über die Unterstützung der Initiative „Frankfurt macht Frieden“ –  ein Projekt, initiiert von Jaqueline Eckart (Kinderschutzbeauftragte der Stadt Frankfurt/Oder), durch viele Mitglieder unserer Schulgemeinschaft.

Die Präsentation der wohl längsten Kranichkette der Welt als Zeichen des Wertes von Frieden und gegen Atomwaffen am 6.8.2021 in Frankfurt/Oder hat Sylvia Finnern aus der Schulsozialstation vor Ort erlebt. Ein kurzer Bericht und Bilder auch von unseren Kranichen befindet sich hier auf den Seiten der Schulsozialarbeit.

Ausbildung neuer Schulmediatorinnen und Schulmediatoren (August 2021)

Schon seit einigen Jahren zählt die Schulmediation, die insbesondere durch Fr. Bräuniger und Hr. Schlink unterstützt wird, zu einem festen Bestandteil am Kant-Gymnasium. So sollen vor allem Konflikte innerhalb der Schülerschaft gerade auch durch Schüler gelöst werden.

In einem Intensiv-Workshop wurde nun der erste Grundstein für die Ausbildung einer Vielzahl an Schülerinnen und Schüler des Kant-Gymnasiums durch Hr. Schlink und Hr. Herz (verantwortlich Schulsozialarbeit am Kant) zu Schülermediatorinnen und Schülermediatoren gelegt.

So wurden hierfür an drei aufeinanderfolgenden Tagen in angenehmer Arbeitsatmosphäre an der Evangelischen Schule des Johannesstifts Theorie und Praxis der Peer-Mediation gelernt und angewendet. Nach ihrer praktischen Prüfung werden die Schülerinnen und Schüler voraussichtlich im November als zertifizierte Mediatorinnen und Mediatoren sein und die Peer-Mediation am Kant beginnen.

Ein herzlicher Dank an Hr. Schlink und Hr. Herz für diese wichtige Arbeit, aber auch in diesem Zusammenhang an Hr. Brand, Schulleiter der Evangelischen Schule des Johannesstifts, für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Stadtradeln mit dem Team Kant (August 2021)

Stadtradeln ist eine jährlich stattfindende Initiative zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes, bei der auch in diesem Jahr das Kant-Gymnasium teilnimmt, um für ein besseres Klima zu sorgen.

Aktionszeitraum ist vom 02.09. bis 22.09.21 – gefragt sind alle interessierten Mitglieder der Schulgemeinschaft!

Anmeldungen sind über die Homepage der Initiative möglich, wo auch dem Team des Kant-Gymnasiums beigetreten werden kann. Allen viel Spaß und viel Erfolg!

Die Mathematik-AG startet wieder (August 2021)

Die Mathematik-AG, geleitet von Herrn Herzberg, findet in diesem Schuljahr immer dienstags 15.30 Uhr im Raum 109 statt. Herr Herzberg freut sich über alle interessierten Schülerinnen und Schüler!

Digitale Schulbuchausleihe (August 2021)

Zum ganz normalen Tagesgeschäft gehörte die letzten Jahre für jede Kollegin und jeden Kollegen zum Schuljahresbeginn und Schuljahresende ein betriebsames Einsammeln und das Ausgeben diverser Lehrbücher in fast allen Fächern, nicht selten verbunden mit viel Geduld und Durchhaltevermögen.

Das Kant-Gymnasium geht ab diesem Schuljahr neue Wege: Die ehemalige Hausmeisterwohnung wurde eigens dafür hergerichtet, die digitale Schulbuchausleihe aller Lernbücher am Kant-Gymnasium voranzutreiben und fortan von dort zentral durchzuführen.

So fanden knapp 5000 Lehrbücher vor den Ferien mit einem Etikett (und einem dazugehörigen Barcode) mit Hilfe des Kollegiums den Weg ins digitale System. Frau Hennig und Herr Kanzler, verantwortlich am Kant für die Bibliothek und Schulbuchverwaltung, sorgten nun an zwei Tagen für die reibungslose Ausgabe an alle Kurse und Klassen.

Mindestens ein Jahr lang hat nun jede Schülerin und jeder Schüler mit Barcode versehenen Bücher, die nach Ablauf der Leihe wieder zentral eingesammelt werden.

Neue Lehrer am Kant (August 2021)

Auch im Schuljahr 2021/2022 begrüßt das Kant-Gymnasium neue Lehrerinnen und Lehrer, die fortan das Kollegium unterstützen. Wir wünschen allen einen guten und angenehmen Start an unserer Schule!

Von links nach rechts: Hr. Grigoryan (Rel), Hr. Heimer (Geo/Eng), Hr. Plepelic (De/Lat), Fr. Hinze (Bio/Sp), Hr. Ahlers (Ma/Pw/Wirt), Fr. Walter (Sp/Geo), Fr. Erez (Pw/Fra), Fr. Zymelka (Phy/Ma) – Auf dem Bild fehlen: Hr. Ehlers (Wirt), Fr. Czjzek (Bio/Eng). Fr. Netzband (Ku/De/Eth)

Verabschiedung von Kolleginnen und Kollegen (Juni 2021)

Im Rahmen der Jahresabschlussveranstaltung des Kollegiums wurden in diesem Jahr einige Kolleginnen und Kollegen verabschiedet, die das Kant zum Teil jahrelang prägten und unsere Schule auf ihre ganz eigene Weise im Unterricht und darüber hinaus mitgestalteten.

So wurden Herr Brehm, Frau Hans, Herr Gabriel, Frau Post, Frau Kaiser und Frau Remmler für ihr Wirken am Kant gewürdigt. Vor allem die einzelnen Fachbereiche ließen es sich nicht nehmen, allen für die geleistete Arbeit am Kant-Gymnasium zu danken und ganz individuell die besten Glückwünsche für die nun neuen Lebensetappen zu übermitteln.

Welchen Stellenwert dabei einige der genannten Kolleginnen und Kollegen in der Schulgemeinschaft und darüber hinaus genießen (und sich auch lange genießen werden), bewies die Tatsache, dass eine Vielzahl ehemaliger Lehrerkollegen und ehemaliger Schülerinnen und Schüler des Kant-Gymnasiums an der Abschlussveranstaltung teilnahm. Zu Gast war mit Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank auch ein einstiger  Lehrerkollege von Herrn Brehm, der viele anerkennende Worte hinsichtlich seines Wirkens über mehrere Jahrzehnte an unserer Schule fand.

Herr Brehms erste „Berührung“ mit dem Kant fand im Rahmen eines Praktika vor 45 (!) Jahren statt, danach blieb bis zuletzt dem Kant treu. Aber auch Frau Hans (2002) und Herr Gabriel (2009) können auf eine lange Zeit am Kant zurückblicken.

Wir wünschen allen für die Zukunft alles Gute und sind uns sicher, dass der ein oder andere mit der Kant-Familie nach wie vor verbunden bleiben wird!

Kraniche falten für Frieden – eine Initiative der Schulsozialarbeit am Kant (Juni 2021)

Die Schulsozialarbeit am Kant-Gymnasium um Frau Finnern und Herrn Herz warb in den letzten Tagen vor den Ferien ganz intensiv für die Unterstützung der Initiative „Frankfurt macht Frieden“. Das Projekt, initiiert von Jaqueline Eckart (Kinderschutzbeauftragte der Stadt Frankfurt/Oder), setzt ein Zeichen für Frieden und gegen Atomwaffen.

Alle Schülerinnen und Schüler waren aufgefordert, selbstgebastelte Kraniche abzugeben. Zusammengekommen sind eindrucksvolle 375 Papierkraniche, die sich nun aufgefädelt auf den Weg nach Frankfurt machen. Die Schulsozialstation bedankt sich sehr herzlich für die rege Teilnahme!

Am Aktionstag, den 6.8.2021, kann man im RBB verfolgen, wie lang der Kranichzug auf dem Oder-Neiße-Radweg geworden ist.

Kreative Lesezeichen im Lateinunterricht (Juni 2021)

Kreativität war kurz vor dem Ferienstart im Latein-Grundkurs (2. Semester) von Fr. Lam gefragt, die ihren Schülerinnen und Schülern Papyri austeilte, die sie als Lesezeichen individuell gestalten sollten. Dabei waren alle aufgefordert, lateinische Zitate suchen, die sie mit Latein verbinden – das auch mit gutem Grund: Die Schülerinnen und Schüler, die Fr. Lam betreut, konnten sich mit Ende des Schuljahres über ihr bestandenes Latinum freuen.

Mediatoren gesucht! (Mai 2021)

Nach einer zweijährigen Ausbildung haben Herr Schlink und Frau Bräuniger nun ganz offiziell die Befähigung, Schüler am Kant-Gymnasium zum Mediator bzw. Streitschlichter auszubilden. In einer AG werden die Schüler über ein Jahr lang von beiden begleitet und ausgebildet. Das Ziel ist unser Mediatorenprojekt zu stärken, sodass die Schüler in der Lage sind selbstständig (also Schüler helfen Schülern) ihre Konflikte untereinander zu lösen.

Du setzt dich gern für andere ein? Du schaust bei Ungerechtigkeit nicht weg, sondern willst helfen? Du willst Dich für deine MitschülerInnen engagieren, weißt aber noch nicht genau wie?

Dann könnte die MEDIATOREN AG genau das Richtige für Dich sein! Nach den Sommerferien kannst Du bei uns kostenfrei eine Ausbildung zum Mediator machen. Du wirst lernen, wie Streits und Konflikte entstehen, und wie Du sie lösen kannst. Nach deiner Ausbildung kannst du dann aktiv Streitereien und Konflikte zwischen SchülerInnen schlichten. Es sind noch einige Ausbildungsplätze frei!

Du hast schon eine Ausbildung zum Streitschlichter an der Grundschule gemacht? Auch dann bist du herzlich bei uns Willkommen!

Wenn du Interesse hast, klick auf den Link und trage dich unverbindlich
für unser erstes Infotreffen ein:

14.6.2021
14:35 Uhr
https://forms.gle/cCckBA85VSEPCfy56

Wir freuen uns schon auf Dich! (Herr Schlink/Frau Bräuniger)

Rotkäppchen in der DDR (Mai 2021)

Es war nun soweit, die Mauer war da,
Doch Rotkäppchens Oma kannt‘ längst die Gefahr.
Mit Freunden und Nachbarn einen Tunnel gebaut,
Tochter und Enkelin waren höchst erstaunt.
Omchen flüchtete rüber, doch die Familie blieb zurück,
Aber Rotkäppchens Mutter kannte zum Glück
Den Ort des Tunnels, sollte auch sie ihn nutzen?

Wie kreativ und vielfältig der Unterricht im Fach Deutsch sein kann, zeigt der Beginn des Gedichts von Maik Reinert aus dem 4. Semester. Verfasst wurde das Gedicht im Grundkurs Deutsch bei Fr. Hasdorf, nachdem der Kurs Märchen der Romantik (vor allem Grimm) zunächst tiefenpsychologisch gedeutet hatte. Einen besonders kreativen Zugang entwickelten dann die Schülerinnen und Schüler durch Vorgaben wie „Rotkäppchen bei der PETA“ oder „Rotkäppchen in der DDR“, durch die wirklich sehr lesenswerte Schülerprodukte entstanden.

Ob das Rotkäppchen den gefährlichen Weg durch den Tunnel genutzt hat? Ein Blick in das gesamte Gedicht verrät mehr!

 

Anouck Foliard – eine französische Austauschschülerin am Kant (April 2021)

Das Kant-Gymnasium pflegt seit mittlerweile mehreren Jahren einen intensiven Frankreichaustausch, der sich in einer Vielzahl verschiedener Projekte widerspiegelt.

So ist seit März 2021 Anouck Foliard aus Frankreich als Austauschschülerin im Rahmen des Voltaire-Programms an unserer Schule und besucht den Unterricht der Klasse 9d. In einem kurzen Erfahrungsbericht schildert sie ihre ersten Eindrücke dieser spannenden Zeit für sie und ihre Mitschüler.

14. Literaturpreis am Kant-Gymnasium (März 2021)

Trotz oder vielleicht auch vor allem wegen vieler schulischer Einschränkungen möchte das Kant-Gymnasium auch in diesem Jahr an der mittlerweile traditionellen Vergabe des inzwischen 14. Literaturpreises festhalten.

Das Organisationsteam um Frau Funke, Frau Seidel und Herrn Brehm freuen sich über alle Beiträge von interessierten Schülerinnen und Schülern, die dazu aufgerufen sind, zu den Themen

  • „Frühling“
  • „Blau ist nicht Grün“
  • „Glück gehabt“

 

bis zum 24. Mai bei Herrn Brehm einen Beitrag einzureichen. Die vollständige Ausschreibung mit allen weiteren Informationen kann hier gerne noch mal eingesehen werden.

Ehemaligentreffen 2021 (Februar 2021)

Der Umgang mit dem Coronavirus bedeutet auch für den außerschulischen Alltag, neue Wege zu gehen. Das traditionelle Ehemaligentreffen, das sonst die Mensa bis in die späten Abendstunden füllt, fand in diesem Jahr virtuell statt.

So konnten die Organisatoren Frau Baumgart und Herr Liebmann bis zu 70 Ehemalige und Aktive begrüßen, die mit Hilfe einer Zeitleiste (zu sehen auch hier als Screenshot) bekannte Gesichter schnell wiederfanden, was auch auf diese Weise – wenn auch unter ungewöhnlichen Bedingungen – zu interessanten Gesprächen und einem gemütlichen Zusammentreffen bis in die späten Abendstunden führte.

Ein herzlicher Dank geht an die beiden Organisatoren der gelungenen Veranstaltung!

Neue Lehrer am Kant (Februar 2021)

Der Beginn des zweiten Halbjahres im Schuljahr 2020/2021 war wieder auch ein Startschuss für einige neue Kollegen am Kant-Gymnasium:

  • Frau Dr. Kaiser (Deutsch / Französisch/ Musik)
  • Herr Hartmann (Physik – PKB-Lehrkraft)
  • Herr Geiser (Mathematik / Informatik)
  • Frau Miczajka (Deutsch / Englisch- Referendarin)
  • Frau Karyagina (Mathematik)

Wir wünschen allen – trotz der aktuell schwierigen Umstände – einen erfolgreichen Start und eine gute Zeit am Kant!

Le coronavirus et le travail en ligne – Wie geht es euch eigentlich mit Corona und dem Online-Unterricht? (Januar 2021)

Le coronavirus et le travail en ligne – comment trouvez-vous la situation actuelle? Wie geht es euch eigentlich mit Corona und dem Online-Unterricht?

Zu dieser Frage haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b auf Französisch im Fachunterricht bei Frau Wagner ihre Gefühle ausgedrückt und verbildlicht. Entstanden sind einige interessante und durchaus sehr persönliche Visualisierungen.

Ich – Er – Sie, Selfie – Selbstporträt – Porträt: Kunstunterricht im Zeitalter von Corona (Januar 2021)

Ein wesentlicher Bestandteil des Kunstunterrichts am Kant-Gymnasium stellt – ausgehend von dem Erfahren unterschiedlicher künstlerischer Techniken – die persönliche Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen dar, so natürlich auch ganz aktuell mit dem Coronavirus.

Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses (3. Semester) von Herrn Rürup beschäftigten sich selbstständig mit dem Projekt „Ich – Er – Sie, Selfie – Selbstporträt – Porträt: eine malerische Darstellung von jungen Erwachsenen im Zeitalter von Corona“. Ihre Beiträge dokumentieren die individuelle Auseinandersetzung mit der Thematik.

Endstanden sind sehenswerte Produkte, die in einer Diashow zusammengefasst sind:

Zwischenablage01
Niels
16
14
13
12
11
08
07
06
05
03
previous arrow
next arrow
Zwischenablage01
Niels
16
14
13
12
11
08
07
06
05
03
previous arrow
next arrow

Verstärkung für die Schulsozialarbeit am Kant (Dezember 2020)

Seit geraumer Zeit verstärkt Frau Finnern (Dipl.-Soziologin) den Bereich der Sozialarbeit am Kant-Gymnasium. Zusammen mit Herrn Herz, der bereits mit dem Schuljahresbeginn 20/21 seine Tätigkeit am Kant aufgenommen hat, steht das Team der Schulsozialarbeit von Montag bis Freitag (8:00 bis 13:30 Uhr) und Dienstag und Donnerstag (8.00 Uhr bis 15:30 Uhr) im neuen Büro in der alten Mediathek zwischen Lehrkräftezimmer und Kunstbereich mit Rat und Tat zur Seite.

Frau Finnern wünschen wir einen guten Start am Kant-Gymnasium.

Weihnachten im (Kant-)Schuhkarton (Dezember 2020)

Weihnachten im Schuhkarton“ ist die weltweit größte Geschenkaktion für bedürftige Kinder. Auf Initiative von Emilia aus der 10b entschied sich auch ihre Klasse, in diesem Jahr an der Aktion teilzunehmen. Mit viel Spaß und Engagement spielten die Schülerinnen/Schüler der 10b Weihnachtsmann und fanden sich im Rahmen des Ethikunterrichts bei Herrn Gabriel jeweils zum Packen eines Schuhkartons zusammen.

Bei den ersten Klängen stimmungsvoller Weihnachtssounds wurden die Schuhkartons mit Geschenkpapier verkleidet und mit Süßigkeiten, kleinen Spielzeugen sowie Schulmaterialien befüllt – immer so gekennzeichnet, ob sie eher für einen Jungen oder ein Mädchen gedacht sind. Die fertigen Päckchen konnten dann termingerecht zu einer Sammelstelle von Samaritans’s purpose e.V. gebracht werden. Von dort sind sie nun unterwegs zu bedürftigen Kindern in der ganzen Welt, um ein Stück Weihnachtsfreude zu schenken.

Herzlichen Dank an Emilia und der 10b für das Engagement!

P1011011
P1011007
P1011005
P1000822
P1000817
P1000810
P1000797
P1000791
P1000789
P1000785
P1000776
P1000775
P1000771
previous arrow
next arrow
P1011011
P1011007
P1011005
P1000822
P1000817
P1000810
P1000797
P1000791
P1000789
P1000785
P1000776
P1000775
P1000771
previous arrow
next arrow

____

Auch die 9c nahm an Weihnachten im Schuhkarton teil. Die Klasse schildert in einem Erlebnisbericht über ihren besonderen Tag:

Wir, die Klasse 9c hat sich dieses Jahr dafür entschieden, auch ein Lachen in die Welt hinauszuschicken. Im Kunstunterricht gestalteten wir die Schuhkartons mit verschiedenen Weihnachtsmotiven und Botschaften. Teilweise wurden aus den Kartons weitere Spielmöglichkeiten, so wie eine Autorennstrecke, geschaffen. Anschließend wurden die Kartons liebevoll mit viel neuen tollen Dingen gefüllt und nette Grußkarten auf Englisch verfasst. Ein fächerübergreifendes Projekt, das nicht nur Inhalt sondern auch Nächstenliebe und Verantwortung schult. Doch damit nicht genug! Angespornt durch unsere Aktion, erklärte sich auch der Leistungskurs Biologie aus dem 2. Semester und die Klasse 10b bereit, einige Kartons zu packen, sodass wir am Ende mit 25 Schuhkartons für verschiedene Altersgruppen in die Weihnachtswerkstatt fahren konnten. In der Weihnachtswerkstatt werden alle eingesendeten Kartons noch einmal kontrolliert und versandfertig gemacht. In einer vierstündigen Schicht, konnten wir insgesamt 2097 Schuhkartons durchschauen und verpacken. Diese Kartons wurden am selben Tag noch verladen und nach nach Belarus verschickt. Trotz der anstrengenden Arbeit am Fließband waren wir am Ende sehr glücklich, wie viel wir geleistet haben und wir freuen uns, dass wir mit so kleinen Dingen vielen Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern können. Für uns ist klar, das nächste Jahr sind wir wieder dabei.

IMG_1675 2
IMG_1639
IMG_1637
IMG_1661
IMG_1636
IMG_1623
IMG_1196
IMG_1198
IMG_1608
IMG_1617
IMG_1621
IMG_1622
IMG_1194
IMG_1191
IMG_1187
IMG_1178
previous arrow
next arrow
IMG_1675 2
IMG_1639
IMG_1637
IMG_1661
IMG_1636
IMG_1623
IMG_1196
IMG_1198
IMG_1608
IMG_1617
IMG_1621
IMG_1622
IMG_1194
IMG_1191
IMG_1187
IMG_1178
previous arrow
next arrow

Das Kant wird zertifizierte Schule mit Begabtenförderung (November 2020)

Im August 2018 startete die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie das Programm „Begabtes Berlin. Talente finden. Begabungen fördern“, gesteuert von der eigens hierfür neu eingerichteten Fachstelle Begabungsförderung.

Ziel von „Begabtes Berlin“ ist es, die erforderlichen Rahmenbedingungen für das Entdecken und Fördern von Begabungen in allen Bildungseinrichtungen zu sichern.

Auch das Kant-Gymnasium wurde in das Landesprogramm aufgenommen. Neben dem offiziellen Titel „BegaSchule“ steht uns nun ein Budget zur Umsetzung unseres Programms zur Verfügung. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an Frau Engelhardt und Herrn Koch, die intensiv an einem überzeugenden Konzept gearbeitet haben.

Verabschiedung von Frau Lede (Oktober 2020)

Der Studientag am vergangenen Montag stand nicht nur im Zeichen der Lehrergesundheit – die Zusammenkunft des gesamten Kollegiums wurde dazu genutzt, um mit Frau Lede eine langjährige Kollegin in einem würdigen Rahmen in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden.

Karen Lede kann auf eine 20-jährige Tätigkeit (!) am Kant-Gymnasium zurückblicken. Dabei setzte sie sich vor  vor allem für die 5. und 6. Klassen ein, in denen sie fast ununterbrochen als Klassenlehrerin und Fachlehrerin für Deutsch, Mathematik und Sport so manchen „Rohdiamant“ schliff und bei den Schülern für ein mehr als solides Fundament sorgte, wovon vor allem die Kollegen in den nachfolgenden Jahrgängen profitieren.

Auch im Kollegium galt Frau Lede als eine immer sehr angenehme, hilfsbereite und verlässliche Ansprechpartnerin, was sich nicht zuletzt darin zeigte, dass sie für die Organisation sehr niveauvoller Weihnachtsfeiern 10 Jahre lang Verantwortung übernahm.

Für die nun freie Zeit wünschen wir Frau Lede alles Gute und sehen uns ganz sicher an anderer Stelle außerhalb des Lehrerzimmers wieder!

Mathematik-AG startet wieder (Oktober 2020)

Was sind Quipus, was sind Sangakus oder glückliche Zahlen und wer/was besitzt drei Südpole? Die Beantwortung dieser und anderer Fragen sowie Knobeleien aller Art jenseits vom Mathematikunterricht möchte Herr Herzberg gerne ab sofort mit möglichst vielen interessierten Schülerin in der Mathematik-AG nachgehen.

Wann und wo? Jeden Mittwoch ab 15.30 Uhr im Raum 109!
Alle weiteren Informationen samt Flyer sind hier noch einmal zusammengefasst.

Was sind Fake News und wie kann man sie aufdecken? (Oktober 2020)

Ein zentrales Ziel des Politikunterrichts am Kant-Gymnasium besteht unter anderem in der Thematisierung und Problematisierung aktueller Konfliktfelder innerhalb unserer Gesellschaft.

Was sind Fake News und wie kann man sie entlarven? Mit dieser Frage beschäftigte sich die Klasse 9b im Rahmen einer Projektarbeit im Fach Politische Bildung. Entstanden sind sehenswerte Lernvideos, die sich bspw. mit scheinbar wahren Zeitungsartikeln beschäftigen, die behaupten, dass sich der US-Präsident Donald Trump Desinfektionsmittel injiziert hat oder der Papst Donald Trump im Wahlkampf unterstützen würde.

 

Klimawandel – was können wir dagegen tun (Oktober 2020)

Klimawandel – was können wir dagegen tun?

Mit dieser Frage setzte sich die Klasse 7a in den letzten Wochen in einem fächerübergreifenden Projekt in den Fächern Politische Bildung bei Fr. Wagner und Deutsch bei Fr. Rißmann näher auseinander. Ihr Wissen verarbeiteten die Schüler in selbst erstellten Erklärvideos.

Gelungenes „Buntes Wochenende“ (Oktober 2020)

Das Bunte Wochenende, an dem Schüler, Lehrer und Eltern für gemeinsame handwerkliche und kreative Projekte für gewöhnlich an einem Herbstwochenende zusammenkommen, gehört zweifellos zur festen Tradition am Kant.

Auch wenn Corona hygienebedingt ein großes Zusammentreffen in diesem Schuljahr verhinderte, fanden sich einige freiwillige Lehrer zusammen, die kleinere und größere Verschönerungen der Schule in Angriff nahmen. So wurden beispielsweise u.a. gemeinsam Bücherbestände sortiert, der Garten im Innenhof gepflegt, ein Besprechungsraum hergerichtet und ein Carport errichtet. Allen Beteiligten gilt ein herzlicher Dank!

Stadtradeln: Team „Kant“ beweist Konditionsstärke (September 2020)

Stadtradeln ist eine jährlich stattfindende Initiative zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Statt mit dem Auto oder dem Bus zu fahren, soll das Fahrrad benutzt werden. Der Aktionszeitraum für Berlin war vom 02.09. bis 22.09. 2020. In dieser Zeit wurden wir gemeinsam aktiv für ein besseres Klima.

Zu unserem Team gehörten 22 Lehrer und Schüler des Kant-Gymnasiums. In den drei Wochen erradelten wir gemeinsam 6817 km, das ist die Strecke von Berlin nach Washington D.C. Mit dieser Leistung sparten wir über 1000 kg CO2 ein. In Berlin nahmen in diesem Jahr 1469 Teams teil. Wir haben es mit unseren 6817 km auf Platz 92 geschafft.

Bild: stadtradeln.de

Neue Lehrer am Kant (September 2020)

Schon seit einigen Wochen sind vielen sicher neue (Lehrer-)Gesichter im Haus aufgefallen.  Mit Beginn des neuen Schuljahres haben Herr Lindemann (Ge/Eng), Herr Kusserow  (Bio/Pw) und Herr Klinkmüller (Ma/Phy) ihre Arbeit am Kant-Gymnasium aufgenommen.

Wir wünschen allen einen guten und angenehmen Start!

Exkursion in das KZ Sachsenhausen (September 2020)

Der Besuch außerschulischer Lernorte stellt einen wesentlichen Bestandteil des Geschichtsunterrichts am Kant-Gymnasium dar.

Eine Exkursion der 10a, von Frau Bräuninger und Frau Henzler begleitet, führte die Gruppe in das KZ Sachsenhausen, wo die Schüler durch selbst ausgearbeitete Vorträge die im Unterricht erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen vertiefen konnten.

Das Schicksal einzelner Häftlinge im Zusammenhang mit den unmittelbaren schrecklichen Eindrücken vor Ort berührte alle Teilnehmer sehr – das Bewusstsein, zu welchen unmenschlichen Taten Menschen überhaupt fähig sein können, wird sicher in den Folgetagen noch das eine oder andere nachdenkliche Gespräch in vielen Familien prägen.

Schülersprecherwahl im neuen Schuljahr (September 2020)

Bei der Schülersprecherwahl für das aktuelle Schuljahr konnte sich das Team um Nili, Laila und Armita (alle 10a) durchsetzen. Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen gutes Gelingen!

Auf der Seite der Gesamtschülervertretung auf unserer Homepage möchten die drei Vertreter in den kommenden Wochen ihre Pläne und Projekte vorstellen. Eine erste Kontaktmöglichkeit ist bereits aufgeführt.

Von links nach rechts: Nili, Laila und Armita

Auf den Spuren des Mythos „Europa und der Stier“ (August 2020)

Ein wesentlicher Bestandteil des Lateinunterrichts ist die Beschäftigung mit antiken Mythen. Die Sagen über  die griechischen und römischen Götter und Göttinnen, über heroische und nicht heldenhafte  menschliche Gestalten und deren oft leidvolle Schicksale beschäftigen die Kunst, Musik  und Literatur bis heute.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a haben sich  selbstständig mit dem Mythos “Europa und der Stier” beschäftigt. Ihre Beiträge dokumentieren die individuelle Auseinandersetzung mit der Thematik. Es handelt sich um Nacherzählungen, Kurzgeschichten, bildhafte Darstellungen, Gedichte.

Viel Spaß beim Lesen und Schauen!

Alle schriftlichen Schülerprodukte im Überblick

Neuer Schulsozialarbeiter am Kant (August 2020)

Herr Herz wird das Kant-Gymnasium ab sofort als Schulsozialarbeiter unterstützen. Er wird in sozialen und bildungsorientierten Themen und Problemen als Ansprechpartner für Schüler, aber auch für Lehrkräfte und Eltern als moderierendes Bindeglied mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Im Menüpunkt „Schulsozialarbeit“ auf unserer Homepage erhält man bereits erste Informationen und Kontaktmöglichkeiten.

Wir heißen Herrn Herz herzlich willkommen und wünschen ihm einen guten Start am Kant!

Neuer Anbieter für das Mensa-Schulessen (August 2020)

Die Firma LUNA ist mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 der neue Anbieter für die Verpflegung in unserer Mensa.

Für das Schulessen, das bald wieder schrittweise ermöglicht werden soll, kann sich bereits jetzt schon auf der Homepage des Anbieters unter www.luna.de registriert werden. Dort findet man sehr ausführlich alle weiteren Informationen.

Hinweise für die Online-Registrierung für die Klassen 5/6 bzw. Klassen 7-12 sind im entsprechenden Menüpunkt „Mensa“ auf unserer Homepage abgelegt.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit LUNA und wünschen guten Appetit!

Auszeichnung als Umweltschule /Internationale Nachhaltigkeitsschule (Juni 2020)

Insgesamt 46 Berliner Schulen haben in diesem Schuljahr das internationale Prädikat „Umweltschule in Europa/ Internationale Nachhaltigkeitsschule“ erhalten – darunter auch das Kant-Gymnasium, das sich die Auszeichnung durch verschiedene Aktivitäten, allen voran der Projektwoche „Kant kann grün“, verdient hat.

Zur Meldung bei Twitter geht es hier entlang.

Einen Rückblick auf die Projekttage „Kant kann grün“ erhält man hier.

Ein Kantianer auf dem Weg zum bundesweiten Vorlesewettbewerb (März 2020)

Am Dienstag, den 10. März 2020, fand in der Stadtbibliothek Spandau der erste Bezirksvorentscheid für den bundesweiten Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Die Schulsiegerin des Kant-Gymnasiums, Sofia aus der 6a, trat hier mit ihrem ausgewählten Buch „Penelope und der funkenrote Zauber“ von Valija Zinck an. Mit ihrer spannende Lesepassage konnte sie die Jury überzeugen und darf nun am 02. April die zweite Runde des Bezirksvorentscheids für das Kant-Gymnasium bestreiten! Herzlichen Glückwunsch liebe Sofia, wir sind sehr stolz auf dich und sind gespannt auf die nächste Runde!

Das Kant-Gymnasium drückt die Daumen!

Projekttage „Kant kann grün“ (Februar 2020)

Erstmalig fanden in diesem Schuljahr 2019/2020 Projekttage am Kant-Gymnasium zum Thema „Kant kann grün“ statt.

Die Schüler verteilten sich auf unterschiedliche, spannende Projekte. Das waren unter anderem:

5. Klasse: Waldschule Spandau

6. Klasse: Nachhaltige Ernährung / Grüne Liga

7. Klasse: Biosphäre Potsdam

8. Klasse: Wasserwerk / Klärwerk

9. Klasse: Recycling / Mülltrennung

10. Klasse: Konzept zum Thema Nachhaltigkeit

11. Klasse: Podiumsdiskussion zum Thema Umweltschutz, Gäste: Herr Buchholz (SPD), Herr Dr. Efler (Linke), Herr Kössler (Grüne)

WiKo: Recycling-Projekt

Ein herzlicher Dank geht an Frau Bräuninger und Frau Jost für die Organisation der Projekttage.

20200220_103909
20200220_103830
20200220_103816
20200220_103730
20200220_103720
image1
image0
20200224_105918
20200224_105911
20200224_105908
20200224_101528
20200224_101538
20200224_101527
20200224_101533
20200224_100330
20200224_100328
20200224_100325
20200224_100322
20200220_123402
20200220_123354
20200220_123349
20200220_123345
20200219_120055
20200219_120029
20200219_120023
20200219_115842
20200219_115828
20200219_115817
20200219_121037 (2)
20200219_120315 (2)
20200219_120304 (2)
20200219_120246 (2)
20200219_115511 (2)
20200219_115511 (2) (1)
20200219_115504 (1)
IMG_7492
IMG_7485
IMG_7481
IMG_7480
IMG_7478
IMG_7470
IMG-20200219-WA0023
IMG-20200219-WA0022
IMG-20200219-WA0021
IMG-20200219-WA0020
IMG-20200219-WA0018
IMG-20200219-WA0014
20200219_111724
20200219_111634_HDR
20200219_111603_HDR
20200219_111535_HDR
20200219_111511
20200219_111447_HDR
bty
bty
bdr
bty
bty
bty
20200220_120320
20200220_120311
20200220_120254
20200220_120234
20200220_120231
20200220_120227
IMG_4815
IMG_4811
IMG_4810
IMG_4808
IMG_4805
IMG_4802
IMG_4799
IMG_4795
20200220_093602
20200220_093558
20200220_093528
20200220_093502
img_3925
IMG_0577
IMG_0572
IMG_0564
IMG_0555
IMG_0536
IMG_0532
IMG_0510
IMG_0501
IMG-20200220-WA0007
IMG-20200220-WA0006
IMG-20200220-WA0005
IMG-20200220-WA0004
IMG-20200220-WA0002
IMG-20200220-WA0030
IMG-20200220-WA0029
IMG-20200220-WA0028
IMG-20200220-WA0027
IMG-20200220-WA0026
IMG-20200220-WA0024
IMG-20200220-WA0023
IMG-20200220-WA0022
IMG-20200220-WA0021
IMG-20200220-WA0019
IMG-20200220-WA0016
IMG-20200220-WA0015
IMG-20200220-WA0014
IMG-20200220-WA0013
IMG-20200220-WA0012
IMG-20200220-WA0011
previous arrow
next arrow
20200220_103909
20200220_103830
20200220_103816
20200220_103730
20200220_103720
image1
image0
20200224_105918
20200224_105911
20200224_105908
20200224_101528
20200224_101538
20200224_101527
20200224_101533
20200224_100330
20200224_100328
20200224_100325
20200224_100322
20200220_123402
20200220_123354
20200220_123349
20200220_123345
20200219_120055
20200219_120029
20200219_120023
20200219_115842
20200219_115828
20200219_115817
20200219_121037 (2)
20200219_120315 (2)
20200219_120304 (2)
20200219_120246 (2)
20200219_115511 (2)
20200219_115511 (2) (1)
20200219_115504 (1)
IMG_7492
IMG_7485
IMG_7481
IMG_7480
IMG_7478
IMG_7470
IMG-20200219-WA0023
IMG-20200219-WA0022
IMG-20200219-WA0021
IMG-20200219-WA0020
IMG-20200219-WA0018
IMG-20200219-WA0014
20200219_111724
20200219_111634_HDR
20200219_111603_HDR
20200219_111535_HDR
20200219_111511
20200219_111447_HDR
bty
bty
bdr
bty
bty
bty
20200220_120320
20200220_120311
20200220_120254
20200220_120234
20200220_120231
20200220_120227
IMG_4815
IMG_4811
IMG_4810
IMG_4808
IMG_4805
IMG_4802
IMG_4799
IMG_4795
20200220_093602
20200220_093558
20200220_093528
20200220_093502
img_3925
IMG_0577
IMG_0572
IMG_0564
IMG_0555
IMG_0536
IMG_0532
IMG_0510
IMG_0501
IMG-20200220-WA0007
IMG-20200220-WA0006
IMG-20200220-WA0005
IMG-20200220-WA0004
IMG-20200220-WA0002
IMG-20200220-WA0030
IMG-20200220-WA0029
IMG-20200220-WA0028
IMG-20200220-WA0027
IMG-20200220-WA0026
IMG-20200220-WA0024
IMG-20200220-WA0023
IMG-20200220-WA0022
IMG-20200220-WA0021
IMG-20200220-WA0019
IMG-20200220-WA0016
IMG-20200220-WA0015
IMG-20200220-WA0014
IMG-20200220-WA0013
IMG-20200220-WA0012
IMG-20200220-WA0011
previous arrow
next arrow

Konzert des Rundfunksinfonieorchesters (Februar 2020)

Es ist die Fortsetzung einer bereits jahrelangen engen Kooperation zwischen dem RSB und dem Kant, durch die schon viele Konzerte des RSB im Kant und gemeinsame Projekte stattfanden: Ein Streichquartett dieses weltberühmten Orchesters (Juliane Manyak, Martin Eßmann, Andreas Willwohl, Georg Boge) spielte am 21. Februar 2020 in der Aula unserer Schule Antonin Dvoraks Streichquartett Nr. 12, das „Amerikanische“, und kam mit Schülern des Leistungskurses Musik sowie der 9. und 10. Klassen ins Gespräch. Dabei ging es nicht nur um Dvorak selbst und die Entstehungshintergründe dieses Quartetts, sondern auch darum, ob in einer medial vernetzten Welt weltumspannende Reisen von Künstlern noch notwendig sind, und wie Komponisten die Eindrücke eines neuen Lebensumfeldes fern der Heimat in ihren Kompositionen verarbeiten. Es waren zwei spannende und abwechslungsreiche Stunden mit viel Musik und interessanten Gesprächen.

9702B6C4-0472-4BAD-928D-E22458F1E9F3
7FFEA2D7-3277-49D5-B4A2-A705657C9E16
72854AF4-68D8-4B26-AD7B-EB53C8B9B3D3
previous arrow
next arrow
9702B6C4-0472-4BAD-928D-E22458F1E9F3
7FFEA2D7-3277-49D5-B4A2-A705657C9E16
72854AF4-68D8-4B26-AD7B-EB53C8B9B3D3
previous arrow
next arrow

Kant can help (Februar 2020)

Unter dem Motto „Kant can help“ haben wir am Tag der offenen Tür über die Buschfeuer in Australien informiert und mittels eines Kuchenverkaufs Spendengelder gesammelt, um die Menschen und Tiere in Australien, die unter den Folgen der Feuer leiden, zu unterstützen. Dabei sind sensationelle 160 Euro zusammengekommen, die wir nun dem Roten Kreuz Australien und dem WWF Australien gespendet haben.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die unsere Aktion unterstützt und fleißig Kuchen gegessen haben! Dank eurer Hilfe können wir Koala, Känguru und Co mit Wasser und Futter versorgen sowie Menschen helfen, deren Häuser durch die Feuer beschädigt oder zerstört worden sind.

Good onya, mates! Thank you very much 🙂

9c + Ms Kiauka

Neue Lehrer am Kant (Februar 2020)

Der Beginn des 2. Halbjahres war auch wieder ein Startschuss für neue Kollegen am Kant: Frau Kasper (Ku/De – Referendarin), Frau Stimpel (Ma – Referendarin), Herr Schneider (Sp/Pw – PKB) und Frau Kirschke (Pw/Phy – PKB) verstärken ab sofort das Kollegium am Kant. Verabschiedet haben sich Frau Brüggemann und Herr Teege (beides Referendare). Wir wünschen allen einen guten Start am Kant!

Neue Nachhilfebörse (Februar 2020)

Das Kant-Gymnasium möchte Nachhilfeunterricht an unserer Schule ermöglichen und vereinfachen. Ein neues Nachhilfekonzept soll ab sofort interessierte Schüler und potenzielle Nachhilfekräfte (Schüler unserer Schule der 10. Klasse/Oberstufe) zusammenführen.

Wie? Wo? Wann? Der Link zur Nachhilfebörse beantwortet alle wichtigen Fragen und wird ab sofort auf der Homepage unter der Rubrik Schüler/Mittelstufe bzw. Eltern/Anmeldung zur Verfügung stehen:

Nachhilfebörse

Valentinstag mal anders: Konzert der Band „TIL“ (Februar 2020)

Eine Valentinsüberraschung der besonderen Art erlebten die Schüler des Kant am vergangenen Freitag (14.2.): Die Band „TIL“ sorgte in der 3. Stunde in der Aula für ein echtes Konzerterlebnis und leuchtende (Schüler-)Augen: Eine willkommene Abwechslung im Schulalltag!

E8ABAF6B-B10A-4BD4-B314-7D94B32880AC
29014829-4716-4C8C-98F5-88CACC2104F2
20200214_101433
E8ABAF6B-B10A-4BD4-B314-7D94B32880AC
29014829-4716-4C8C-98F5-88CACC2104F2
20200214_101433
previous arrow
next arrow

Exkursion der Oberstufenkurse Englisch zum Futurium (Dezember 2019/Januar 2020)

Im Rahmen des Themas „Science and Technology“ machten unsere Grundkurse gemeinsam mit Frau Bräuniger, Frau Henzler und Herr Schlink eine Exkursion zum Futurium in Berlin-Mitte.

„Das Futurium ist ein Haus der Zukünfte. Hier dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? In der Ausstellung können Besucher*innen viele mögliche Zukünfte entdecken, im Forum gemeinsam diskutieren und im Futurium Lab eigene Ideen ausprobieren“. (Offizielle Webseite)

Interesse geweckt? Dann schaut euch doch eines der SchülerInnenvideos an, die Anna, Katharina und Nicole für uns bereitgestellt haben. Enjoy!

Tag der offenen Tür (Januar 2020)

Am vergangenen Samstag (25.1.) konnten sich zukünftige Schüler und deren Eltern über unser Schulprofil und den Schulalltag informieren. Hand in Hand sorgten alle beteiligten Schüler, Lehrer, Eltern, Sekretärinnen, Hausmeister und Mitglieder des Fördervereins für einen gelungenen Vormittag am Kant-Gymnasium – an die alle an dieser Stelle ein ausdrücklicher Dank geht!

DSC02469
DSC02468
DSC02467
DSC02465
DSC02464
DSC02456
DSC02454
DSC02438
DSC02439
DSC02440
DSC02445
DSC02450
DSC02451
DSC02452
DSC02436
DSC02432
DSC02431
DSC02430
DSC02427
DSC02421
DSC02417
DSC02413
DSC02412
DSC02408
DSC02401
DSC02400
DSC02403
DSC02399
DSC02398
previous arrow
next arrow
DSC02469
DSC02468
DSC02467
DSC02465
DSC02464
DSC02456
DSC02454
DSC02438
DSC02439
DSC02440
DSC02445
DSC02450
DSC02451
DSC02452
DSC02436
DSC02432
DSC02431
DSC02430
DSC02427
DSC02421
DSC02417
DSC02413
DSC02412
DSC02408
DSC02401
DSC02400
DSC02403
DSC02399
DSC02398
previous arrow
next arrow

Adventskonzert des Kant-Gymnasiums (Dezember 2019/Januar 2020)

Zur festen (Weihnachts-)tradition gehört das alljährliche Adventskonzert am Kant-Gymnasium, das auch in diesem Schuljahr wieder für eine ausverkaufte Aula mit begeisterten Zuhörern sorgte. Der Fachbereich Musik konzipierte einen sehr gelungenen Abend, unter anderem mit den Auftritten der Chöre der Klassen 6 und 7 sowie der LK/GK, die mit traditionellen und modernen Weihnachtsliedern für eine wunderbare Weihnachtsatmosphäre sorgten.

Auch das Ensemble des Kant vereinte sich zu einem „Pianistencocktail“ – ein anspruchsvolles Arrangement, das die Pianisten der Schule zu einem kleinen Orchester zusammenführte.

Ein herzlicher Dank gilt dem Fachbereich Musik für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung. Eine Veranstaltung, die zeigt, wie sehr doch Schüler über sich hinauswachsen können – im Terminkalender des Kant-Gymnasiums gewiss etwas ganz Besonderes!

_MG_3276
_MG_3270
_MG_3268
_MG_3260
_MG_3255
_MG_3257
_MG_3210
_MG_3212
_MG_3227
_MG_3229
_MG_3232
_MG_3235
_MG_3245
_MG_3205
_MG_3200
_MG_3193
_MG_3182
_MG_3159
_MG_3155
_MG_3143
_MG_3121
_MG_3113
_MG_3107
_MG_3100
_MG_3093
_MG_3086
_MG_3075
_MG_3067
_MG_3054
_MG_3316
_MG_3276
_MG_3270
_MG_3268
_MG_3260
_MG_3255
_MG_3257
_MG_3210
_MG_3212
_MG_3227
_MG_3229
_MG_3232
_MG_3235
_MG_3245
_MG_3205
_MG_3200
_MG_3193
_MG_3182
_MG_3159
_MG_3155
_MG_3143
_MG_3121
_MG_3113
_MG_3107
_MG_3100
_MG_3093
_MG_3086
_MG_3075
_MG_3067
_MG_3054
_MG_3316
previous arrow
next arrow

Filmprojekt des LK Englisch (Januar 2020)

Im Rahmen des Semesterthemas „Science and Technology“  beschäfitgte  sich der Leistungskurs Englisch von Frau Henzler aus dem 3. Semester mit dem Roman „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury. Durch ein Filmprojekt im Kurs entstanden sehenswerte Schülerprodukte, u.a.  von Mauro und Kyrillos.

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! (Dezember 2019)

Liebe Eltern,
das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und Sie freuen sich vermutlich auf ein paar ruhige und besinnliche Festtage oder den bevorstehend Urlaub in nah und fern.
Ich möchte Ihnen und Ihren Kindern auch im Namen unseres Kant-Teams nun eine schöne Ferienzeit wünschen – kommen Sie gesund und munter in ein erfolgreiches, glückliches und gesundes neues Jahr! Ich freue mich auf das neue Jahr hier am KANT mit Ihnen und Ihren Kindern!

Das gesamte Kollegium wünscht Ihnen schöne Feiertage und kommen Sie gut ins Jahr 2020!

Marc Vehlow

Experimentiernacht am Kant (November 2019)

Am Freitag, den 29.11.2019 wurde die erste Experimentiernacht für die 5. Klasse durchgeführt. Die Schulleitung konnte für diesen Tag Herrn Grammel gewinnen. Hierbei handelt es sich um einen Künstler, der eine einmalige Crossover-Vortrags- und Showkombination aus grundfundierter Forschung und verblüffend frischer Zauberei darbietet.

Bei der CheMagie-Show werden naturwissenschaftliche Phänomene von Oliver Grammel ganz persönlich sprichwörtlich unter die Lupe genommen, spannend und trotzdem nachvollziehbar erklärt, um danach das erlernte Wissen des erstaunten Publikums (die Klassen 5a, 6a und 7a) gleich mal mit jeder Menge verrückter Zaubertricks und magischen Illusionen auf die Probe zu stellen.

Im Anschluss fand die eigentliche Experimentiernacht statt. Die Schülerinnen und Schüler des LK Biologie von Herrn Klein haben spannende Experimente aus den Bereichen Biologie, Physik und Chemie vorbereitet.

Die Forschergemeinde (Klasse 5a) hat sich in zwei Experimentierrunden verschiedensten Herausforderungen gestellt und dabei einen Einblick in die Vielseitigkeit der Naturwissenschaften bekommen. Ferner haben alle Beteiligten bei Herrn Koch und Herrn Vehlow ihren Brennerführerschein erfolgreich absolviert.

Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. An einer langen Tafel haben die kleinen und großen Forscher gemeinsam gegessen. Danach hieß es Zähneputzen und ab auf die Luftmatratze. Übernachtet wurde in drei Klassenräumen, wobei abschließende Experimente zur Strahlenoptik natürlich ausdrücklich verboten waren. „Gut erholt“ begannen die Jungforscher den Tag mit einem Frühstück.

IMG_20191129_132929
IMG_20191129_131117
20191129_184949_003_1575311252577
previous arrow
next arrow
IMG_20191129_132929
IMG_20191129_131117
20191129_184949_003_1575311252577
previous arrow
next arrow

Schnitzeljagd per GPS (November 2019)

Am 15.11.2019 fuhr die Klasse 7e des Kant Gymnasiums ins Technikmuseum in Mitte. Hier lernten die SchülerInnen zuerst, wie man mit Satelliten weltweit den genauen Standort auf wenige Meter genau feststellen kann. Mit eigenen GPS-Geräten machten sie sich dann daran, ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Sie bestimmten ihre Koordinaten und fanden verschiedene Stationen auf dieser spannenden Rallye über das Gelände des ehemaligen Anhalterbahnhofs. Sie löste kniffelige Aufgaben, knackten Rätsel und fanden versteckte Caches.

IMG_2441
IMG_2439
IMG_2434
IMG_2428
IMG_2427
IMG_2425
IMG_2424
IMG_2423
previous arrow
next arrow
IMG_2441
IMG_2439
IMG_2434
IMG_2428
IMG_2427
IMG_2425
IMG_2424
IMG_2423
previous arrow
next arrow

The Picture of Dorian Gray – Vorstellung des White Horse Theatres in unserer Aula (November 2019)

Am 14.11.2019 spielten Muttersprachler des White Horse Theatres unseren OberstufenschülerInnen das Stück „The Picture of Dorian Gray“ vor, welches alltagsrelevante Themen wie Jugend, Freundschaft, Kultur, Kunst u.a.  aufgreift.

Ein Gymnasium mit Gruselfaktor: Halloweenparty am Kant (November 2019)

Da, wo sonst Käsebrötchen und Mittagsgerichte in der Mensa verspeist werden, waren  am vergangenen Freitagabend (1.11.) blutverschmierte Gesichter und kopflose Gestalten gefragt. Natürlich alles ganz friedlich: Erstmals fand am Kant-Gymnasium eine Halloweenparty statt.

Die Halloween-Party wurde vom vom Schülersprecherteam organisiert, das sich über eine rege  Teilnahme vieler Schüler, insbesondere der Sekundarstufe 1, freute. Über 200 Tickets wurden für die Veranstaltung in der Mensa ausgegeben: Eine insgesamt tolle Bilanz! Wohltuend konnte man beobachten, wie gut sich die Schüler selbst organisierten und lediglich von einigen halloween-affinen Kollegen am Abend begleitet wurden.

Prämiert wurde im Rahmen der Party übrigens das gruseligste und beste Kostüm, auch die Tanz-AG trat auf.

Lernen leicht gemacht – Wie lernen Kinder richtig? (Oktober 2019)

„Duden Learnattack“ ist  ein deutschprachiges Lernportal, das auch mit Vorträgen an Schulen Kindern und Eltern gleichermaßen hilft, das Lernen zu unterstützen.

Am Montag, den 28.10,19, bietet „Duden Learnattack „um 19.00 Uhr in der Mensa des Kant-Gymnasiums einen kostenlosen Vortrag mit vielen Praxisbeispielen an, um Eltern Hilfestellungen zu bieten, Kindern das Lernen zu erleichtern.

Weitere Einzelheiten und die Einladung der GEV  kann man hier einsehen. Die GEV bittet um vorherige Anmeldung.

Herztag am Kant-Gymnasium (Oktober 2019)

Unter dem Motto „Ein Leben retten / 100 Pro Reanimation – Wiederbelebung für Schülerinnen und Schüler“ fand am Kant-Gymnasium der sog. Herztag unter der Leitung des Vivantes-Klinikums Spandau statt. Das Ziel: Im Notfall leben retten! Die teilnehmenden Schüler konnten unter fachmännischer Anleitung erlernen, wie sie anderen Menschen in Notfallsituationen helfen können.

Die Veranstaltung wurde in erster Linie für die 7. Klassen konzipiert und fügt sich damit ideal in das Konzept des Kant-Gymnasiums ein, das schon seit geraumer Zeit einen Schulsanitätsdienst für interessierte Schüler anbietet.

20190917_090635220_iOS
20190917_083020785_iOS
20190917_072826846_iOS
20190917_070654449_iOS
previous arrow
next arrow
20190917_090635220_iOS
20190917_083020785_iOS
20190917_072826846_iOS
20190917_070654449_iOS
previous arrow
next arrow

Pfandflaschenprojekt im Foyer (September 2019)

Ein Pfandflaschenprojekt, welches im Zuge des Bunten Wochenendes startete, ist bereits vielen im Foyer aufgefallen.

Dort kann jeder nach wie vor seine Pfandflasche als Spende für das Kinderhospiz „Berliner Herz“ oder für die Berliner Tafel e.V. abgeben. Der Erlös geht direkt und ohne Umwege an beide Organisationen.

Kursfahrt des Leistungskurses Musik nach Budapest (September 2019)

Vor wenigen Wochen verbrachte der Leistungskurs Musik des 12. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Weit und in Begleitung von Herrn Schlink abwechlungsreiche Tage in der ungarischen Hauptstadt.

Die Reise startete mit einem Flug nach Budapest und einer Bus- und Bahnfahrt zum schönen modernen Hotel Mercure Budapest Castle Hill, in dem jeder Morgen mit einem guten Frühstück startete.

Auf dem Tagesplan standen dann vor allem das Besichtigen der Stadt, sowie ein Besuch eines Kammermusikkonzertes und ein Tag im Thermalbad Szechenyi. Es wurden verschiedenste Sehenswürdigkeiten und Stadtteile angeschaut und durch die dazu passend vorbereiteten Vorträge konnte sogar noch etwas dazugelernt werden. Es gab viel zu sehen, wie beispielsweise das Burgviertel, die Kettenbrücke, das Parlamentsgebäude, durch das eine geführte Tour gebucht war, die St. Stephans Basilika und einiges mehr. Auch genügend Freizeit war selbstverständlich in das Programm integriert, um u.a. selbst weiter auf Erkundungstour zu gehen oder eine Pause einzulegen.

Die Abende wurden meist mit einem gemeinsamen Abendessen verbracht, um noch zusammenzusitzen und so den Abend ausklingen zu lassen.

Text: S. Rietzschel (Schülerin 12. Jahrgang)

IMG_1843
IMG_1834
IMG_1822
IMG_1797
IMG_1732
IMG_1718
IMAG6409
previous arrow
next arrow
IMG_1843
IMG_1834
IMG_1822
IMG_1797
IMG_1732
IMG_1718
IMAG6409
previous arrow
next arrow

Gelungenes Buntes Wochenende (September 2019)

Wo sonst zwischen Montag und Freitag Unterrichtsfächer wie Mathematik oder Deutsch auf dem Stundenplan stehen, arbeiteten Schüler, Lehrer und Eltern ganz freiwillig und gemeinschaftlich am vergangenen Wochenende im Rahmen des Bunten Wochenendes an tollen Projekten. Das Bunte Wochenende ist ein alljährliches Aufräum- und Renovierungswochenende, das mittlerweile seit Jahren einen festen Platz im Terminkalender am Kant-Gymnasium gefunden hat.

So erfolgten u.a. Renovierungen verschiedener Klassenzimmer, die Pflege der Grünanlage rund um das Gebäude, die Erneuerung der Wandtafeln sowie der Abiverewigungen und auch die Lehrer können sich fortan in „ihrem“ Innenhof neben dem Lehrerzimmer über eine Vielzahl an Sitzgelegenheiten freuen. Darüber hinaus wurde auch ein Pfandflaschenprojekt ins Leben gerufen (im Foyer noch sichtbar), bei dem Flaschen für einen guten Zweck abgegeben werden können.

Ein herzlicher Dank an alle fleißigen Helfer und Beteiligten!

IMG_8134
IMG_2017
DSC_0023
DSC_0008
DSC_0005(2)
DSC01973
DSC01965
DSC01954
DSC01947
DSC01941
DSC01935
DSC01931
DSC01929
DSC01922
DSC01920
DSC01918
DSC01934
previous arrow
next arrow
IMG_8134
IMG_2017
DSC_0023
DSC_0008
DSC_0005(2)
DSC01973
DSC01965
DSC01954
DSC01947
DSC01941
DSC01935
DSC01931
DSC01929
DSC01922
DSC01920
DSC01918
DSC01934
previous arrow
next arrow

Neue Schülersprecher (September 2019)

Gleich mehrere Teams bewarben sich um das Amt der Schülersprecher. Das Team um Mauro (3. Semester), Nili, Laila, Armita und Momo (alle 9a) erhielt dabei die meisten Stimmen aus der Schülerschaft. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Ausübung dieser wichtigen Funktion!

Der LK Bio auf der Suche nach „Spandaus Flecken“ (September 2019)

Mit fröhlichen Farben auf eine traurige Tatsache aufmerksam machen. Das ist das Ziel der Kampagne „Spandaus Flecken“ von der Klimawerkstatt Spandau. Der Leistungskurs Biologie von Herrn Herzberg hat das Team von Frau Magdalena Adamczyk-Lewoczko beim Start der Kampagne dankenswerterweise kräftig unterstützt.

Dass der Aktionstag der Kampagne in der Öffentlichkeit nicht nur in Spandaus Altstadt Beachtung fand, spiegelt sich in einigen Artikeln der Berliner Zeitungen wider. So berichtete u.a. die Berliner Morgenpost über den Einsatz unserer Schüler vor Ort.

Eine Übersicht der Artikel kann man hier einsehen:

Medienspiegel Aktion #spandauerflecken April/Mai 2019

Auch der Deutschlandfunk berichtete von der Aktivität unserer Schüler. Den Beitrag kann man hier anhören:

Deutschlandfunk Kultur: Echtzeit – Leben – Liebe

Vielen Dank an Herrn Herzberg für die Unterstützung an diesem Tag, aber auch an die freiwilligen Helfer unserer Schule!

Quelle der Bilder: © KlimaWerkstatt Spandau / LIFE e.V.

Die beteiligten Schüler schildern ihren besonderen Tag so:

Am Mittwoch, den 08.05.2019, sind wir in weißen Schutzanzügen von der Klimawerkstatt durch die Spandauer Altstadt zur Ellipse marschiert. Dort hat Bezirksstadtrat Frank Bewig die Aktion mit einer kurzen Rede eröffnet und dann ging es los. Mit Kreidespraydosen ausgerüstet haben wir auf dem Platz rund um die Ellipse und besonders zwischen den Menschen, die auf ihren Bus warteten, allen Alltags- und Kleinstmüll mit leuchtenden Farben markiert und dadurch erkennbar gemacht. Dabei handelte es sich meistens um Zigarettenstummel, Kronkorken, kleine und größere Plastikteile sowie Papiermüll, der in ungeheuren Mengen vor unseren Füßen auf unseren alltäglichen Wegen herum liegt! Und weil dieser Müll eben immer da ist, nehmen wir ihn schon gar nicht mehr wahr!

Genau das soll durch diese Kampagne geändert werden. Auch kleine Müllteile sind in großer Menge ein enormes Problem. Dass das nicht allen Menschen klar ist, haben uns diverse Reaktionen der Passanten an diesem Tag auch gezeigt. Von Unverständnis über Kritik bis hin zu Anfeindung war alles dabei. Aber glücklicherweise waren die meisten Reaktionen direkt oder nach einer kurzen Erklärung positiv.

Falls ihr mehr darüber erfahren wollt, wie es uns dabei ging, was wir besonders erschreckend oder erfreulich fanden oder weshalb schon nach wenigen Minuten die Polizei anrückte, darf uns gern ansprechen und Fragen stellen.

IMG_0218
IMG_0187
IMG_0160
IMG_0129
IMG_0110
IMG_0059
IMG_0056
previous arrow
next arrow
IMG_0218
IMG_0187
IMG_0160
IMG_0129
IMG_0110
IMG_0059
IMG_0056
previous arrow
next arrow

Neue AG Kammermusik (August 2019)

Die AG Kammermusik findet ab sofort immer montags, 15.30 Uhr, im Fachbereich Musik (Raum 21) statt. Interessenten melden sich bitte bei Frau Eichstädt.

Der Flyer der AG befindet sich hier.

Jahrgangsfahrt der 8. Klassen nach Blossin (August 2019)

Erstmalig klassenübergreifend ist unser 8. Jahrgang in dieser Woche (19. – 23.8.) nach Blossin am Wolziger See gereist, wo unsere Schüler bei bestem Wetter tollen Aktivitäten nachgehen.

Das Jugendbildungszentrum Blossin bietet den Schülern zahlreiche Möglichkeiten, die Klassengemeinschaft in einer herrlichen Umgebung zu stärken: So stehen beispielsweise Teamkuttersegeln, eine digitale Schnitzeljagd, eine Kanutour, Interaktionsspiele, Klettern, ein Inliner-Kurs und Scotland, ein Versteckspiel mit Funkgeräten, auf dem Programm. Abhängig vom jeweiligen Tag absolviert jede Klasse getrennt voneinander zwei Programmpunkte und somit über die Woche verteilt alle Aktivitäten.

Das Abendprogramm ist hingegen zumeist klassenübergreifend: Zwischen Angeboten wie Sport (Beachvolleyball, Tischtennis, Fußball, Basketball), Lagerfeuer, Kino und sogar einer Disco am Donnerstagabend sollte keine Langeweile aufkommen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch Herrn Liebmann, der die komplette Organisation der Jahrgangsfahrt übernommen hat!

DSC01614
DSC01607
DSC01596
DSC01535
DSC01502
DSC01487
IMG-20190820-WA0003
previous arrow
next arrow
DSC01614
DSC01607
DSC01596
DSC01535
DSC01502
DSC01487
IMG-20190820-WA0003
previous arrow
next arrow

Neue Lehrer am Kant-Gymnasium (August 2019)

Mit Beginn des neuen Schuljahres haben auch einige neue Lehrer ihre Arbeit am Kant-Gymnasium aufgenommen. Frau Hennig (Französisch und Mathe), Frau Kiauka (Englisch und Geschichte / Referendarin), Frau Jasch (Deutsch und WAT / Referendarin) und Frau Göttert (Biologie und Chemie / Referendarin) begrüßen wir ganz herzlich bei uns und wünschen einen guten Start!

Frau Hennig (links) und Frau Kiauka
Es fehlen: Frau Jasch und Frau Göttert

Neue Musikklasse ab dem Schuljahr 2019/2020 (August 2019)

Zum Schuljahr 2019/20 wird am Kant-Gymnasium eine Musikklasse (7. Klasse) mit maximal 32 Schülern eingerichtet.

In dieser Klasse können die Schüler in Klassenstufe 7 und 8 wählen, ob sie Unterricht in einem Orchesterinstrument (Streichinstrument oder Blasinstrument)  oder gemeinsam im Chor singen und Stimmbildungsunterricht erhalten wollen. Mehr Informationen gibt es hier.

Schuljahresabschlussveranstaltung in der Aula (Juni 2019)

Mittlerweile traditionell wurde auch der diesjährige letzte Schultag für eine Schuljahresabschlussveranstaltung in der Aula genutzt, bei der sich bei einigen Schülern und Lehrern für besonderes Engagement und herausragende Leistungen bedankt wurde.

Erfolg bei Sportwettbewerben, außergewöhnliche gute Beiträge für den Literatur-Wettbewerb oder ein besonderer Einsatz in der Ausbildung von Mediatoren und Schulsanitätern waren nur eine Auswahl an Gründen, um bei einzelnen Schülern „danke“ zu sagen – denn vor allem auch der Einsatz von Schülern trägt zum Gelingen einer Schule bei!

Auch einige Lehrer freuten sich sichtlich über die Würdigung ihrer außerunterrichtlichen Engangements für die Schule.

Unterdessen wurde das gemeinsame Zusammenkommen auch auch dazu genutzt, um Lehrer zu verabschieden, die das Kant-Gymnasium mit dem nächsten Schuljahr verlassen. Einige von ihnen haben zum Teil viele Jahre an unserer Schule gewirkt und sich besonders in das Schulleben eingebracht. So werden Frau Herbig, Frau Sewald, Frau Kucharczyk, Herr Weiser, Frau Schwarzl, Herr Prelle, Frau Thiel und Frau Janne neue Herausforderungen an anderer Stelle suchen.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle und alles Gute für jeden Einzelnen in der Zukunft! Ein Dank gilt auch Herrn Liebmann für die Organisation und Durchführung der Schuljahresabschlussveranstaltung!

DSC_0066
DSC_0064
DSC_0063
DSC_0062
DSC_0058
DSC_0052
DSC_0051
DSC_0049
DSC_0047
DSC_0045
DSC_0043
DSC_0042
DSC_0040
DSC_0038
DSC_0037
DSC_0036
DSC_0034
DSC_0033
DSC_0030
DSC_0028
DSC_0027
DSC_0025
DSC_0024
DSC_0021
DSC_0020
DSC_0019
previous arrow
next arrow

Eingangsbereich des Kant erstrahlt im neuen Glanz (Juni 2019)

Am Projekttag haben die Klassen 7c, 9b und der PW-Leistungskurs die Beete im Eingangsbereich zunächst von der historischen Hecke befreit, mit neuer Erde und Regenwürmern befüllt und anschließend insektenfreundlich bepflanzt.

Zudem wurde ein Insektenhotel gebaut und aufgestellt. An dieser Stelle möchten wir uns zum einen bei der Firma „GALAFA Erdenwerk“ aus Falkensee für das Sponsern von neuer Erde und zum anderen bei dem Förderverein „Freunde des Kant-Gymnasiums e.V.“ für die finanzielle Unterstützung bedanken. Nun erstrahlt unser Eingangsbereich in neuem Glanze und lädt alle Besucher noch herzlicher ein.

Vielen Dank an Frau Feldmann und Frau Schwarzl für die Organisation dieses Projekts!

IMG_5939
IMG_5942
IMG_5948
IMG_5941
IMG_5940
IMG_5935
IMG_5930
IMG_5929
previous arrow
next arrow

Klassenübergreifende Abschlussfahrt der 10. Klassen (Juni 2019)

Klassenübergreifend fuhren die 10. Klassen des Kant-Gymnasiums vom 14.6. bis 16.6. auf ihre Abschlussfahrt in die Hansestadt Hamburg.

Besonders schön war dabei die Möglichkeit, dass allen vier Klassen (10a, 10b, 10c, 10d) parallel zwischen mehreren Ausflügen und Projekten auswählen konnten, was die einzelnen Schülergruppen durchmischte und eine Chance bot, einige der kommenden Mitschüler im Oberstufensystem kennenzulernen.

Zwischen Geocaching in Hamburgs Innenstadt, dem Musical „Mary Poppins“, einen Besuch im Heide-Park, einer Tour durch den Elbtunnel oder einfach einem Fußballvergleich im naheliegenen Park – der Vielfalt an Aktivitäten waren keine Grenzen gesetzt.

Zwischenablage01
IMG-20190616-WA0008
IMG-20190616-WA0004
IMG-20190616-WA0003
IMG-20190615-WA0010
IMG-20190615-WA0009
IMG_1145
IMG_1137
IMG_1112
IMG_1111
IMG_1095
20190615_190909
previous arrow
next arrow

Bundesjugendspiele am Kant (Juni 2019)

Bei bestem Wetter konnten die Bundesjugendspiele am vergangen Donnerstag (13.6.) ausgetragen werden, bei dem viele Schüler tolle Leistungen zeigten.

Vielen Dank an Frau Post und dem Sportteam für die Organisation der Spiele!

DSC01384
DSC01400
DSC01395
DSC01393
DSC01386
DSC01427
DSC01419
DSC01409
previous arrow
next arrow

Kantianer überzeugen beim „The Big Challenge“ (Juni 2019)

The Big Challenge ist ein spielerischer (deutschlandweiter) Englisch-Wettbewerb, um das Interesse der SchülerInnen für die Sprache zu wecken und Motivation zu fördern. Einige unserer Schüler haben daran teilgenommen und das mit außerordentlichem Erfolg! Herzlichen Glückwunsch!

  • Klasse 5: Dorothea Karsten (landesweit Platz 35 / bundesweit Platz 1114)
  • Klasse 9: Jana Falk (landesweit Platz 17 / bundesweit Platz 220), Julia Teixeira Fritsche (27 / 409), Finnegan Jaedike (39 / 597) und Hyun Kim (76 / 1176)

Erfolgreicher Firmenlauf mit dem Team „Kant“ (Mai 2019)

Auch in diesem Jahr nahmen insgesamt 15 Kollegen des Kant-Gymnasiums am offiziellen Berliner Firmenlauf teil. Auf der 5,5 km langen Strecke standen dabei selbstverständlich der Spaß und Teamgedanke im Vordergrund.

Zwischen durchaus anstrengenden finalen Schulwochen und diversen Prüfungen zeigte das Kollegium, dass es sich auch außerhalb des Klassenraums in guter konditioneller Verfassung befindet: In der Mannschaftswertung (die jeweils ersten drei Läufer eines jeden Teams werden hierbei gewertet) landete das Kant sogar auf Platz 448 – und das von insgesamt 4281 (!) gelisteten Mannschaften (Platzierungen in den Vorjahren 2017: 626 / 2018: 1184)

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein des Kant-Gymnasiums, der auch in diesem Jahr wieder das Kollegium finanziell unterstützte.

Schüleraustausch mit dem Collège Saint-Exupéry aus Alençon/Normandie (April 2019)

Die Gäste aus Alençon (Normandie) waren vom 28.3. – 4.4. in Berlin zu Gast. Neben einer gemeinsamen Stadtrundfahrt und einem Ausflug nach Potsdam standen der Reichstag und der Potsdamer Platz sowie das Holocaust-Mahnmal auf dem Programm. Auch eine Rallye durch Spandau und ein gemeinsames Theaterprojekt fanden statt.

Erfolgreiche BSO-Woche (April 2019)

Eine erfolgreiche BSO-Projektwoche (Berufs-und Studienorientierung) absolvierten unsere Schüler des 11. Jahrgangs, die sich in Kleingruppen und nach ausgewählten Interessenschwerpunkten über berufliche Möglichkeiten nach dem Abitur informierten.

So gaben u.a.  verschiedene Berliner Universitäten einen ersten Einblick in den Universitätsalltag und einen Überblick über verschiedene Studienangebote. Wertvolle Informationen über Duale Studiengänge erhielten die Schüler hingegen bei Besuchen namhafter Unternehmen wie bspw. Bayer Pharma AG, Messe Berlin, Deutsche Bahn Netz AG, Polizeipräsident Berlin, BMW oder Robert-Koch-Institut.

Ein herzlicher Dank gilt Herrn Schäfer für die gelungene Organisation der Projektwoche.

Klassenfahrt der 8d (März 2019)

Am Montagvormittag, den 11. Februar 2019, um 10.00 Uhr fuhr die Klasse 8d vom Kant-Gymnasium/Berlin-Spandau aus auf Klassenfahrt nach Sonneberg/Neufang Thüringen. Sie fuhren knapp fünf Stunden auf der Autobahn, um an der Jugendherberge „outdoorINN“ anzukommen. Insgesamt fünf Tage verbrachten sie dort, in denen sie ihre Ausdauer trainierten und ungefähr 4 Stunden im Schnee gelaufen sind. Dabei machten sie sich mit dem Umgang des GPS` vertraut und erlernten das Biathlonschießen, das Eisstockschießen und das Erbauen eines Schlittens. Das Hauptziel war: Teamwork!

In ihrer Freizeit durften Sie die Stadt erkunden. Am letzten Tag ihrer Klassenfahrt gingen sie Schlittschuhfahren. Der eigentliche Grund der Klassenfahrt war der, die Kinder der Klasse näher zusammen zu bringen, sie vom Handy abzulenken und sie eine Gemeinschaft bilden zu lassen. Die Klasse versteht sich nun auch viel besser.

Text: Schüler der 8d

Philippe Mahdi
Sonne
Philippe Furkan Mahdi
previous arrow
next arrow

BSO-Projektwoche im 11. Jahrgang (März 2019)

Auch in diesem Jahr führen wir vom 25.03. bis 29.03.2019 wieder unsere erfolgreiche Projektwoche durch. Neben den hausinternen Veranstaltungen (z.B. Vorstellung von Hochschulen und Fachhochschulen, Assessment-Center Training) haben unsere Schülerinnen und Schüler auf angeleiteten Exkursionen die Gelegenheit, Unternehmen der Region Berlin-Brandenburg kennenzulernen. In diesem Jahr gehören hierzu u.a. Bayer Pharma AG, Messe Berlin, Deutsche Bahn Netz AG, Polizeipräsident Berlin, BMW, Robert-Koch-Institut und viele weitere Anbieter eines Dualen Studiums.

(Übersicht Dienstag)

(Übersicht Mittwoch)

(Übersicht Donnerstag)

Erlebnisparcours „Komm auf Tour“ (März 2019)

Auch in diesem Schuljahr hat unser kompletter 8. Jahrgang an dem Erlebnisparcours „Komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ teilgenommen. Dies ist ein fester Bestandteil unseres schulinternen BSO-Konzeptes. Die Schüler nähern sich dabei spielerisch den Themen Lebensplanung und Berufsorientierung.

Mediatorentreffen (Februar 2019)

Ende Februar trafen sich die Schülermediatoren sowie die Betreuer Frau Kossatz und Herr Schlink, um über den aktuellen Stand des Schüler-Mediatoren-Programmes zu sprechen. Dabei wurde in erster Linie über den bisherigen Erfolg der Streitschlichter bei der Deeskalation von Konflikten innerhalb der Schülerschaft berichtet.

Des Weiteren wurden auch Verbesserungsmöglichkeiten angesprochen. Außerdem gibt es seit kurzem eine E-Mail-Adresse der Streitschlichter, so dass auch Termine gemacht werden können oder Probleme schriftlich geschildert werden können. Es wurden auch noch weitere Themen besprochen wie zum Beispiel die Förderung von Nachwuchs für das Mediatoren-Programm.

Als kleines Dankeschön für die herausragende Arbeit der Streitschlichter wurde von der Schulleitung ein Essen beim Italiener hier in Spandau spendiert. Danke dafür und vielen Dank an die Mediatoren.

Neue Lehrer am Kant (Februar 2019)

Es fehlt: Elenia Depetro (Ku/Eng)

Klassenübergreifende Exkursion in das KZ Sachsenhausen (Januar 2019)

Eine klassenübergreifende Exkursion führten alle 10. Klassen des Kant-Gymnasiums in das KZ Sachsenhausen nach Oranienburg durch.

In Kleingruppen informierte jeweils ein Historiker die Klassen 10b-d auf einem Rundgang auf dem Gelände des KZ über die NS-Verbrechen vor Ort, aber auch über viele unglaubliche Schicksale einzelner Gefangener.

Die 10a erarbeitete sich in eigenen Vorträgen einen Überblick über die grausamen Geschehnisse in Oranienburg, welche dann vor Ort vorgestellt wurden.  Die Exkursion aller 10. Klassen bildete thematisch einen idealen Anknüpfungspunkt an den Unterricht, wo die NS-Verbrechen und die Errichtung flächendeckender Konzentrationslager bereits ausführlich besprochen wurden.

Tag der offenen Tür (Januar 2019)

DSC01262
DSC01255
DSC01252
DSC01248
DSC01246
DSC01244
DSC01226
DSC01230
DSC01233
DSC01234
DSC01237
DSC01239
DSC01240
DSC01224
DSC01223
DSC01220
DSC01260
DSC01214
DSC01206
DSC01255
DSC01204
DSC01200
DSC01189
DSC01250
DSC01188
DSC01181
DSC01171
previous arrow
next arrow

Verabschiedung von unserer Schulleiterin Frau Hamann (September 2018)

Bereits vor einigen Tagen fand die Verabschiedung unserer langjährigen Schulleiterin Frau Hamann statt. Viele aktuelle und ehemalige Wegbegleiter von Frau Hamann fanden den Weg ins Kant-Gymnasium, wo Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, die Spandauer Schulrätin Ute Lehmann, die stellvertretenden Schulleiterin Frau Jost und  Lehrervertreter Wolfgang Malischewski in ihren Reden den Einsatz und das Engagement von Frau Hamann würdigten.

Frau Hamann kann auf ein fast 30-jähriges Wirken am Kant-Gymnasium zurückblicken. Seit dem 4. September 1989 (!) war sie an unserem Gymnasium beschäftigt. Im Jahr 2003 wurde ihr das Amt als Stellvertretende Schulleitung anvertraut, ehe sie ab 2013 das Kant-Gymnasium als Schulleiterin führte.

Frau Hamann hat in ihrer Zeit als Kollegin und vor allem als Teil der Schulleitung die Entwicklung unseres Gymnasiums positiv geprägt und einige Projekte initiiert, die heute als selbstverständlich angesehen werden. Die Renovierung des Lehrerzimmers, die Ausbildung von Schülermediatoren, das Kommunikationstraining oder der Einsatz von Schülerpaten sind nur einige Ideen, die von Frau Hamann auf den Weg gebracht wurden.

Für die hoffentlich erholsame Zeit „danach“ wünschen wir Frau Hamann alles Gute und sind uns sicher, dass einige schöne Hobbys ab sofort auch am Vormittag Priorität genießen können.

 Neue Lehrer am Kant-Gymnasium ab dem Schuljahr 2018/2019 (August 2018)

Nicht für die Schüler der 5. Klasse und einen Großteil der 7. Klassen, sondern auch für einige neue Lehrer war der Beginn des Schuljahres 2018/2019 ein Startschuss am Kant-Gymnasium.

V.l.n.r.: Herr James (Bio/Ch), Frau Brügemann (Referendarin, Sp/Lat), Herr Boog (DaZ), Frau Richter (Wirt/Eth), Herr Teege (Lat/Ma), Frau Goedicke (D/Mu), Herr Schlink (PW/Eng), Frau Nowack (Eng/Fra), Herr Best (Wirt/Geo/PW).
Es fehlen: Frau Zinnemann-Viereck (Spa/Eng), Frau Pieper (DaZ)