Aktuelles

Experimentiernacht am Kant (November 2019)

Am Freitag, den 29.11.2019 wurde die erste Experimentiernacht für die 5. Klasse durchgeführt. Die Schulleitung konnte für diesen Tag Herrn Grammel gewinnen. Hierbei handelt es sich um einen Künstler, der eine einmalige Crossover-Vortrags- und Showkombination aus grundfundierter Forschung und verblüffend frischer Zauberei darbietet.

Bei der CheMagie-Show werden naturwissenschaftliche Phänomene von Oliver Grammel ganz persönlich sprichwörtlich unter die Lupe genommen, spannend und trotzdem nachvollziehbar erklärt, um danach das erlernte Wissen des erstaunten Publikums (die Klassen 5a, 6a und 7a) gleich mal mit jeder Menge verrückter Zaubertricks und magischen Illusionen auf die Probe zu stellen.

Im Anschluss fand die eigentliche Experimentiernacht statt. Die Schülerinnen und Schüler des LK Biologie von Herrn Klein haben spannende Experimente aus den Bereichen Biologie, Physik und Chemie vorbereitet.

Die Forschergemeinde (Klasse 5a) hat sich in zwei Experimentierrunden verschiedensten Herausforderungen gestellt und dabei einen Einblick in die Vielseitigkeit der Naturwissenschaften bekommen. Ferner haben alle Beteiligten bei Herrn Koch und Herrn Vehlow ihren Brennerführerschein erfolgreich absolviert.

Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. An einer langen Tafel haben die kleinen und großen Forscher gemeinsam gegessen. Danach hieß es Zähneputzen und ab auf die Luftmatratze. Übernachtet wurde in drei Klassenräumen, wobei abschließende Experimente zur Strahlenoptik natürlich ausdrücklich verboten waren. „Gut erholt“ begannen die Jungforscher den Tag mit einem Frühstück.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Schnitzeljagd per GPS (November 2019)

Am 15.11.2019 fuhr die Klasse 7e des Kant Gymnasiums ins Technikmuseum in Mitte. Hier lernten die SchülerInnen zuerst, wie man mit Satelliten weltweit den genauen Standort auf wenige Meter genau feststellen kann. Mit eigenen GPS-Geräten machten sie sich dann daran, ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Sie bestimmten ihre Koordinaten und fanden verschiedene Stationen auf dieser spannenden Rallye über das Gelände des ehemaligen Anhalterbahnhofs. Sie löste kniffelige Aufgaben, knackten Rätsel und fanden versteckte Caches.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

The Picture of Dorian Gray – Vorstellung des White Horse Theatres in unserer Aula (November 2019)

Am 14.11.2019 spielten Muttersprachler des White Horse Theatres unseren OberstufenschülerInnen das Stück „The Picture of Dorian Gray“ vor, welches alltagsrelevante Themen wie Jugend, Freundschaft, Kultur, Kunst u.a.  aufgreift.

Ein Gymnasium mit Gruselfaktor: Halloweenparty am Kant (November 2019)

Da, wo sonst Käsebrötchen und Mittagsgerichte in der Mensa verspeist werden, waren  am vergangenen Freitagabend (1.11.) blutverschmierte Gesichter und kopflose Gestalten gefragt. Natürlich alles ganz friedlich: Erstmals fand am Kant-Gymnasium eine Halloweenparty statt.

Die Halloween-Party wurde vom vom Schülersprecherteam organisiert, das sich über eine rege  Teilnahme vieler Schüler, insbesondere der Sekundarstufe 1, freute. Über 200 Tickets wurden für die Veranstaltung in der Mensa ausgegeben: Eine insgesamt tolle Bilanz! Wohltuend konnte man beobachten, wie gut sich die Schüler selbst organisierten und lediglich von einigen halloween-affinen Kollegen am Abend begleitet wurden.

Prämiert wurde im Rahmen der Party übrigens das gruseligste und beste Kostüm, auch die Tanz-AG trat auf.

Lernen leicht gemacht – Wie lernen Kinder richtig? (Oktober 2019)

„Duden Learnattack“ ist  ein deutschprachiges Lernportal, das auch mit Vorträgen an Schulen Kindern und Eltern gleichermaßen hilft, das Lernen zu unterstützen.

Am Montag, den 28.10,19, bietet „Duden Learnattack „um 19.00 Uhr in der Mensa des Kant-Gymnasiums einen kostenlosen Vortrag mit vielen Praxisbeispielen an, um Eltern Hilfestellungen zu bieten, Kindern das Lernen zu erleichtern.

Weitere Einzelheiten und die Einladung der GEV  kann man hier einsehen. Die GEV bittet um vorherige Anmeldung.

Herztag am Kant-Gymnasium (Oktober 2019)

Unter dem Motto „Ein Leben retten / 100 Pro Reanimation – Wiederbelebung für Schülerinnen und Schüler“ fand am Kant-Gymnasium der sog. Herztag unter der Leitung des Vivantes-Klinikums Spandau statt. Das Ziel: Im Notfall leben retten! Die teilnehmenden Schüler konnten unter fachmännischer Anleitung erlernen, wie sie anderen Menschen in Notfallsituationen helfen können.

Die Veranstaltung wurde in erster Linie für die 7. Klassen konzipiert und fügt sich damit ideal in das Konzept des Kant-Gymnasiums ein, das schon seit geraumer Zeit einen Schulsanitätsdienst für interessierte Schüler anbietet.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Pfandflaschenprojekt im Foyer (September 2019)

Ein Pfandflaschenprojekt, welches im Zuge des Bunten Wochenendes startete, ist bereits vielen im Foyer aufgefallen.

Dort kann jeder nach wie vor seine Pfandflasche als Spende für das Kinderhospiz „Berliner Herz“ oder für die Berliner Tafel e.V. abgeben. Der Erlös geht direkt und ohne Umwege an beide Organisationen.

Kursfahrt des Leistungskurses Musik nach Budapest (September 2019)

Vor wenigen Wochen verbrachte der Leistungskurs Musik des 12. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Weit und in Begleitung von Herrn Schlink abwechlungsreiche Tage in der ungarischen Hauptstadt.

Die Reise startete mit einem Flug nach Budapest und einer Bus- und Bahnfahrt zum schönen modernen Hotel Mercure Budapest Castle Hill, in dem jeder Morgen mit einem guten Frühstück startete.

Auf dem Tagesplan standen dann vor allem das Besichtigen der Stadt, sowie ein Besuch eines Kammermusikkonzertes und ein Tag im Thermalbad Szechenyi. Es wurden verschiedenste Sehenswürdigkeiten und Stadtteile angeschaut und durch die dazu passend vorbereiteten Vorträge konnte sogar noch etwas dazugelernt werden. Es gab viel zu sehen, wie beispielsweise das Burgviertel, die Kettenbrücke, das Parlamentsgebäude, durch das eine geführte Tour gebucht war, die St. Stephans Basilika und einiges mehr. Auch genügend Freizeit war selbstverständlich in das Programm integriert, um u.a. selbst weiter auf Erkundungstour zu gehen oder eine Pause einzulegen.

Die Abende wurden meist mit einem gemeinsamen Abendessen verbracht, um noch zusammenzusitzen und so den Abend ausklingen zu lassen.

Text: S. Rietzschel (Schülerin 12. Jahrgang)

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Gelungenes Buntes Wochenende (September 2019)

Wo sonst zwischen Montag und Freitag Unterrichtsfächer wie Mathematik oder Deutsch auf dem Stundenplan stehen, arbeiteten Schüler, Lehrer und Eltern ganz freiwillig und gemeinschaftlich am vergangenen Wochenende im Rahmen des Bunten Wochenendes an tollen Projekten. Das Bunte Wochenende ist ein alljährliches Aufräum- und Renovierungswochenende, das mittlerweile seit Jahren einen festen Platz im Terminkalender am Kant-Gymnasium gefunden hat.

So erfolgten u.a. Renovierungen verschiedener Klassenzimmer, die Pflege der Grünanlage rund um das Gebäude, die Erneuerung der Wandtafeln sowie der Abiverewigungen und auch die Lehrer können sich fortan in „ihrem“ Innenhof neben dem Lehrerzimmer über eine Vielzahl an Sitzgelegenheiten freuen. Darüber hinaus wurde auch ein Pfandflaschenprojekt ins Leben gerufen (im Foyer noch sichtbar), bei dem Flaschen für einen guten Zweck abgegeben werden können.

Ein herzlicher Dank an alle fleißigen Helfer und Beteiligten!

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Neue Schülersprecher (September 2019)

Gleich mehrere Teams bewarben sich um das Amt der Schülersprecher. Das Team um Mauro (3. Semester), Nili, Laila, Armita und Momo (alle 9a) erhielt dabei die meisten Stimmen aus der Schülerschaft. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Ausübung dieser wichtigen Funktion!

Der LK Bio auf der Suche nach „Spandaus Flecken“ (September 2019)

Mit fröhlichen Farben auf eine traurige Tatsache aufmerksam machen. Das ist das Ziel der Kampagne „Spandaus Flecken“ von der Klimawerkstatt Spandau. Der Leistungskurs Biologie von Herrn Herzberg hat das Team von Frau Magdalena Adamczyk-Lewoczko beim Start der Kampagne dankenswerterweise kräftig unterstützt.

Dass der Aktionstag der Kampagne in der Öffentlichkeit nicht nur in Spandaus Altstadt Beachtung fand, spiegelt sich in einigen Artikeln der Berliner Zeitungen wider. So berichtete u.a. die Berliner Morgenpost über den Einsatz unserer Schüler vor Ort.

Eine Übersicht der Artikel kann man hier einsehen:

Medienspiegel Aktion #spandauerflecken April/Mai 2019

Auch der Deutschlandfunk berichtete von der Aktivität unserer Schüler. Den Beitrag kann man hier anhören:

Deutschlandfunk Kultur: Echtzeit – Leben – Liebe

Vielen Dank an Herrn Herzberg für die Unterstützung an diesem Tag, aber auch an die freiwilligen Helfer unserer Schule!

Quelle der Bilder: © KlimaWerkstatt Spandau / LIFE e.V.

Die beteiligten Schüler schildern ihren besonderen Tag so:

Am Mittwoch, den 08.05.2019, sind wir in weißen Schutzanzügen von der Klimawerkstatt durch die Spandauer Altstadt zur Ellipse marschiert. Dort hat Bezirksstadtrat Frank Bewig die Aktion mit einer kurzen Rede eröffnet und dann ging es los. Mit Kreidespraydosen ausgerüstet haben wir auf dem Platz rund um die Ellipse und besonders zwischen den Menschen, die auf ihren Bus warteten, allen Alltags- und Kleinstmüll mit leuchtenden Farben markiert und dadurch erkennbar gemacht. Dabei handelte es sich meistens um Zigarettenstummel, Kronkorken, kleine und größere Plastikteile sowie Papiermüll, der in ungeheuren Mengen vor unseren Füßen auf unseren alltäglichen Wegen herum liegt! Und weil dieser Müll eben immer da ist, nehmen wir ihn schon gar nicht mehr wahr!

Genau das soll durch diese Kampagne geändert werden. Auch kleine Müllteile sind in großer Menge ein enormes Problem. Dass das nicht allen Menschen klar ist, haben uns diverse Reaktionen der Passanten an diesem Tag auch gezeigt. Von Unverständnis über Kritik bis hin zu Anfeindung war alles dabei. Aber glücklicherweise waren die meisten Reaktionen direkt oder nach einer kurzen Erklärung positiv.

Falls ihr mehr darüber erfahren wollt, wie es uns dabei ging, was wir besonders erschreckend oder erfreulich fanden oder weshalb schon nach wenigen Minuten die Polizei anrückte, darf uns gern ansprechen und Fragen stellen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Neue AG Kammermusik (August 2019)

Die AG Kammermusik findet ab sofort immer montags, 15.30 Uhr, im Fachbereich Musik (Raum 21) statt. Interessenten melden sich bitte bei Frau Eichstädt.

Der Flyer der AG befindet sich hier.

Jahrgangsfahrt der 8. Klassen nach Blossin (August 2019)

Erstmalig klassenübergreifend ist unser 8. Jahrgang in dieser Woche (19. – 23.8.) nach Blossin am Wolziger See gereist, wo unsere Schüler bei bestem Wetter tollen Aktivitäten nachgehen.

Das Jugendbildungszentrum Blossin bietet den Schülern zahlreiche Möglichkeiten, die Klassengemeinschaft in einer herrlichen Umgebung zu stärken: So stehen beispielsweise Teamkuttersegeln, eine digitale Schnitzeljagd, eine Kanutour, Interaktionsspiele, Klettern, ein Inliner-Kurs und Scotland, ein Versteckspiel mit Funkgeräten, auf dem Programm. Abhängig vom jeweiligen Tag absolviert jede Klasse getrennt voneinander zwei Programmpunkte und somit über die Woche verteilt alle Aktivitäten.

Das Abendprogramm ist hingegen zumeist klassenübergreifend: Zwischen Angeboten wie Sport (Beachvolleyball, Tischtennis, Fußball, Basketball), Lagerfeuer, Kino und sogar einer Disco am Donnerstagabend sollte keine Langeweile aufkommen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch Herrn Liebmann, der die komplette Organisation der Jahrgangsfahrt übernommen hat!

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Neue Lehrer am Kant-Gymnasium (August 2019)

Mit Beginn des neuen Schuljahres haben auch einige neue Lehrer ihre Arbeit am Kant-Gymnasium aufgenommen. Frau Hennig (Französisch und Mathe), Frau Kiauka (Englisch und Geschichte / Referendarin), Frau Jasch (Deutsch und WAT / Referendarin) und Frau Göttert (Biologie und Chemie / Referendarin) begrüßen wir ganz herzlich bei uns und wünschen einen guten Start!

Frau Hennig (links) und Frau Kiauka
Es fehlen: Frau Jasch und Frau Göttert

Neue Musikklasse ab dem Schuljahr 2019/2020 (August 2019)

Zum Schuljahr 2019/20 wird am Kant-Gymnasium eine Musikklasse (7. Klasse) mit maximal 32 Schülern eingerichtet.

In dieser Klasse können die Schüler in Klassenstufe 7 und 8 wählen, ob sie Unterricht in einem Orchesterinstrument (Streichinstrument oder Blasinstrument)  oder gemeinsam im Chor singen und Stimmbildungsunterricht erhalten wollen. Mehr Informationen gibt es hier.

Schuljahresabschlussveranstaltung in der Aula (Juni 2019)

Mittlerweile traditionell wurde auch der diesjährige letzte Schultag für eine Schuljahresabschlussveranstaltung in der Aula genutzt, bei der sich bei einigen Schülern und Lehrern für besonderes Engagement und herausragende Leistungen bedankt wurde.

Erfolg bei Sportwettbewerben, außergewöhnliche gute Beiträge für den Literatur-Wettbewerb oder ein besonderer Einsatz in der Ausbildung von Mediatoren und Schulsanitätern waren nur eine Auswahl an Gründen, um bei einzelnen Schülern „danke“ zu sagen – denn vor allem auch der Einsatz von Schülern trägt zum Gelingen einer Schule bei!

Auch einige Lehrer freuten sich sichtlich über die Würdigung ihrer außerunterrichtlichen Engangements für die Schule.

Unterdessen wurde das gemeinsame Zusammenkommen auch auch dazu genutzt, um Lehrer zu verabschieden, die das Kant-Gymnasium mit dem nächsten Schuljahr verlassen. Einige von ihnen haben zum Teil viele Jahre an unserer Schule gewirkt und sich besonders in das Schulleben eingebracht. So werden Frau Herbig, Frau Sewald, Frau Kucharczyk, Herr Weiser, Frau Schwarzl, Herr Prelle, Frau Thiel und Frau Janne neue Herausforderungen an anderer Stelle suchen.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle und alles Gute für jeden Einzelnen in der Zukunft! Ein Dank gilt auch Herrn Liebmann für die Organisation und Durchführung der Schuljahresabschlussveranstaltung!

previous arrow
next arrow
Slider

Eingangsbereich des Kant erstrahlt im neuen Glanz (Juni 2019)

Am Projekttag haben die Klassen 7c, 9b und der PW-Leistungskurs die Beete im Eingangsbereich zunächst von der historischen Hecke befreit, mit neuer Erde und Regenwürmern befüllt und anschließend insektenfreundlich bepflanzt.

Zudem wurde ein Insektenhotel gebaut und aufgestellt. An dieser Stelle möchten wir uns zum einen bei der Firma „GALAFA Erdenwerk“ aus Falkensee für das Sponsern von neuer Erde und zum anderen bei dem Förderverein „Freunde des Kant-Gymnasiums e.V.“ für die finanzielle Unterstützung bedanken. Nun erstrahlt unser Eingangsbereich in neuem Glanze und lädt alle Besucher noch herzlicher ein.

Vielen Dank an Frau Feldmann und Frau Schwarzl für die Organisation dieses Projekts!

previous arrow
next arrow
Slider

Klassenübergreifende Abschlussfahrt der 10. Klassen (Juni 2019)

Klassenübergreifend fuhren die 10. Klassen des Kant-Gymnasiums vom 14.6. bis 16.6. auf ihre Abschlussfahrt in die Hansestadt Hamburg.

Besonders schön war dabei die Möglichkeit, dass allen vier Klassen (10a, 10b, 10c, 10d) parallel zwischen mehreren Ausflügen und Projekten auswählen konnten, was die einzelnen Schülergruppen durchmischte und eine Chance bot, einige der kommenden Mitschüler im Oberstufensystem kennenzulernen.

Zwischen Geocaching in Hamburgs Innenstadt, dem Musical „Mary Poppins“, einen Besuch im Heide-Park, einer Tour durch den Elbtunnel oder einfach einem Fußballvergleich im naheliegenen Park – der Vielfalt an Aktivitäten waren keine Grenzen gesetzt.

previous arrow
next arrow
Slider

Bundesjugendspiele am Kant (Juni 2019)

Bei bestem Wetter konnten die Bundesjugendspiele am vergangen Donnerstag (13.6.) ausgetragen werden, bei dem viele Schüler tolle Leistungen zeigten.

Vielen Dank an Frau Post und dem Sportteam für die Organisation der Spiele!

previous arrow
next arrow
Slider

Kantianer überzeugen beim „The Big Challenge“ (Juni 2019)

The Big Challenge ist ein spielerischer (deutschlandweiter) Englisch-Wettbewerb, um das Interesse der SchülerInnen für die Sprache zu wecken und Motivation zu fördern. Einige unserer Schüler haben daran teilgenommen und das mit außerordentlichem Erfolg! Herzlichen Glückwunsch!

  • Klasse 5: Dorothea Karsten (landesweit Platz 35 / bundesweit Platz 1114)
  • Klasse 9: Jana Falk (landesweit Platz 17 / bundesweit Platz 220), Julia Teixeira Fritsche (27 / 409), Finnegan Jaedike (39 / 597) und Hyun Kim (76 / 1176)

Erfolgreicher Firmenlauf mit dem Team „Kant“ (Mai 2019)

Auch in diesem Jahr nahmen insgesamt 15 Kollegen des Kant-Gymnasiums am offiziellen Berliner Firmenlauf teil. Auf der 5,5 km langen Strecke standen dabei selbstverständlich der Spaß und Teamgedanke im Vordergrund.

Zwischen durchaus anstrengenden finalen Schulwochen und diversen Prüfungen zeigte das Kollegium, dass es sich auch außerhalb des Klassenraums in guter konditioneller Verfassung befindet: In der Mannschaftswertung (die jeweils ersten drei Läufer eines jeden Teams werden hierbei gewertet) landete das Kant sogar auf Platz 448 – und das von insgesamt 4281 (!) gelisteten Mannschaften (Platzierungen in den Vorjahren 2017: 626 / 2018: 1184)

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein des Kant-Gymnasiums, der auch in diesem Jahr wieder das Kollegium finanziell unterstützte.

Schüleraustausch mit dem Collège Saint-Exupéry aus Alençon/Normandie (April 2019)

Die Gäste aus Alençon (Normandie) waren vom 28.3. – 4.4. in Berlin zu Gast. Neben einer gemeinsamen Stadtrundfahrt und einem Ausflug nach Potsdam standen der Reichstag und der Potsdamer Platz sowie das Holocaust-Mahnmal auf dem Programm. Auch eine Rallye durch Spandau und ein gemeinsames Theaterprojekt fanden statt.

Erfolgreiche BSO-Woche (April 2019)

Eine erfolgreiche BSO-Projektwoche (Berufs-und Studienorientierung) absolvierten unsere Schüler des 11. Jahrgangs, die sich in Kleingruppen und nach ausgewählten Interessenschwerpunkten über berufliche Möglichkeiten nach dem Abitur informierten.

So gaben u.a.  verschiedene Berliner Universitäten einen ersten Einblick in den Universitätsalltag und einen Überblick über verschiedene Studienangebote. Wertvolle Informationen über Duale Studiengänge erhielten die Schüler hingegen bei Besuchen namhafter Unternehmen wie bspw. Bayer Pharma AG, Messe Berlin, Deutsche Bahn Netz AG, Polizeipräsident Berlin, BMW oder Robert-Koch-Institut.

Ein herzlicher Dank gilt Herrn Schäfer für die gelungene Organisation der Projektwoche.

Klassenfahrt der 8d (März 2019)

Am Montagvormittag, den 11. Februar 2019, um 10.00 Uhr fuhr die Klasse 8d vom Kant-Gymnasium/Berlin-Spandau aus auf Klassenfahrt nach Sonneberg/Neufang Thüringen. Sie fuhren knapp fünf Stunden auf der Autobahn, um an der Jugendherberge „outdoorINN“ anzukommen. Insgesamt fünf Tage verbrachten sie dort, in denen sie ihre Ausdauer trainierten und ungefähr 4 Stunden im Schnee gelaufen sind. Dabei machten sie sich mit dem Umgang des GPS` vertraut und erlernten das Biathlonschießen, das Eisstockschießen und das Erbauen eines Schlittens. Das Hauptziel war: Teamwork!

In ihrer Freizeit durften Sie die Stadt erkunden. Am letzten Tag ihrer Klassenfahrt gingen sie Schlittschuhfahren. Der eigentliche Grund der Klassenfahrt war der, die Kinder der Klasse näher zusammen zu bringen, sie vom Handy abzulenken und sie eine Gemeinschaft bilden zu lassen. Die Klasse versteht sich nun auch viel besser.

Text: Schüler der 8d

previous arrow
next arrow
Slider

BSO-Projektwoche im 11. Jahrgang (März 2019)

Auch in diesem Jahr führen wir vom 25.03. bis 29.03.2019 wieder unsere erfolgreiche Projektwoche durch. Neben den hausinternen Veranstaltungen (z.B. Vorstellung von Hochschulen und Fachhochschulen, Assessment-Center Training) haben unsere Schülerinnen und Schüler auf angeleiteten Exkursionen die Gelegenheit, Unternehmen der Region Berlin-Brandenburg kennenzulernen. In diesem Jahr gehören hierzu u.a. Bayer Pharma AG, Messe Berlin, Deutsche Bahn Netz AG, Polizeipräsident Berlin, BMW, Robert-Koch-Institut und viele weitere Anbieter eines Dualen Studiums.

(Übersicht Dienstag)

(Übersicht Mittwoch)

(Übersicht Donnerstag)

Erlebnisparcours „Komm auf Tour“ (März 2019)

Auch in diesem Schuljahr hat unser kompletter 8. Jahrgang an dem Erlebnisparcours „Komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ teilgenommen. Dies ist ein fester Bestandteil unseres schulinternen BSO-Konzeptes. Die Schüler nähern sich dabei spielerisch den Themen Lebensplanung und Berufsorientierung.

Mediatorentreffen (Februar 2019)

Ende Februar trafen sich die Schülermediatoren sowie die Betreuer Frau Kossatz und Herr Schlink, um über den aktuellen Stand des Schüler-Mediatoren-Programmes zu sprechen. Dabei wurde in erster Linie über den bisherigen Erfolg der Streitschlichter bei der Deeskalation von Konflikten innerhalb der Schülerschaft berichtet.

Des Weiteren wurden auch Verbesserungsmöglichkeiten angesprochen. Außerdem gibt es seit kurzem eine E-Mail-Adresse der Streitschlichter, so dass auch Termine gemacht werden können oder Probleme schriftlich geschildert werden können. Es wurden auch noch weitere Themen besprochen wie zum Beispiel die Förderung von Nachwuchs für das Mediatoren-Programm.

Als kleines Dankeschön für die herausragende Arbeit der Streitschlichter wurde von der Schulleitung ein Essen beim Italiener hier in Spandau spendiert. Danke dafür und vielen Dank an die Mediatoren.

Neue Lehrer am Kant (Februar 2019)

Es fehlt: Elenia Depetro (Ku/Eng)

Klassenübergreifende Exkursion in das KZ Sachsenhausen (Januar 2019)

Eine klassenübergreifende Exkursion führten alle 10. Klassen des Kant-Gymnasiums in das KZ Sachsenhausen nach Oranienburg durch.

In Kleingruppen informierte jeweils ein Historiker die Klassen 10b-d auf einem Rundgang auf dem Gelände des KZ über die NS-Verbrechen vor Ort, aber auch über viele unglaubliche Schicksale einzelner Gefangener.

Die 10a erarbeitete sich in eigenen Vorträgen einen Überblick über die grausamen Geschehnisse in Oranienburg, welche dann vor Ort vorgestellt wurden.  Die Exkursion aller 10. Klassen bildete thematisch einen idealen Anknüpfungspunkt an den Unterricht, wo die NS-Verbrechen und die Errichtung flächendeckender Konzentrationslager bereits ausführlich besprochen wurden.

Tag der offenen Tür (Januar 2019)

previous arrow
next arrow
Slider

Verabschiedung von unserer Schulleiterin Frau Hamann (September 2018)

Bereits vor einigen Tagen fand die Verabschiedung unserer langjährigen Schulleiterin Frau Hamann statt. Viele aktuelle und ehemalige Wegbegleiter von Frau Hamann fanden den Weg ins Kant-Gymnasium, wo Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, die Spandauer Schulrätin Ute Lehmann, die stellvertretenden Schulleiterin Frau Jost und  Lehrervertreter Wolfgang Malischewski in ihren Reden den Einsatz und das Engagement von Frau Hamann würdigten.

Frau Hamann kann auf ein fast 30-jähriges Wirken am Kant-Gymnasium zurückblicken. Seit dem 4. September 1989 (!) war sie an unserem Gymnasium beschäftigt. Im Jahr 2003 wurde ihr das Amt als Stellvertretende Schulleitung anvertraut, ehe sie ab 2013 das Kant-Gymnasium als Schulleiterin führte.

Frau Hamann hat in ihrer Zeit als Kollegin und vor allem als Teil der Schulleitung die Entwicklung unseres Gymnasiums positiv geprägt und einige Projekte initiiert, die heute als selbstverständlich angesehen werden. Die Renovierung des Lehrerzimmers, die Ausbildung von Schülermediatoren, das Kommunikationstraining oder der Einsatz von Schülerpaten sind nur einige Ideen, die von Frau Hamann auf den Weg gebracht wurden.

Für die hoffentlich erholsame Zeit „danach“ wünschen wir Frau Hamann alles Gute und sind uns sicher, dass einige schöne Hobbys ab sofort auch am Vormittag Priorität genießen können.

 Neue Lehrer am Kant-Gymnasium ab dem Schuljahr 2018/2019 (August 2018)

Nicht für die Schüler der 5. Klasse und einen Großteil der 7. Klassen, sondern auch für einige neue Lehrer war der Beginn des Schuljahres 2018/2019 ein Startschuss am Kant-Gymnasium.

V.l.n.r.: Herr James (Bio/Ch), Frau Brügemann (Referendarin, Sp/Lat), Herr Boog (DaZ), Frau Richter (Wirt/Eth), Herr Teege (Lat/Ma), Frau Goedicke (D/Mu), Herr Schlink (PW/Eng), Frau Nowack (Eng/Fra), Herr Best (Wirt/Geo/PW).
Es fehlen: Frau Zinnemann-Viereck (Spa/Eng), Frau Pieper (DaZ)