Politische Bildung

Das klassen- und kursübergreifende Lernangebot „Politische Bildung“ hat sich als Ziel gesetzt, die politische Urteilskraft der Schüler auf Grundlage der Demokratie zu stärken und Schülern die Möglichkeit zu geben, Politik aus verschiedenen Blickwinkeln „hautnah“ zu erleben. 

Exkursionen zu politischen Institutionen und Veranstaltungen gehören für uns zum festen Bestandteil des Unterrichts. Im Rahmen der Diskussionsreihe „Kant trifft“ werden außerdem halbjährlich bekannte Politiker aus unterschiedlichen Parteien eingeladen.
Bisherige Teilnehmer bei „Kant trifft“: Hans-Olaf Henkel (LKR), Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen), Michael Müller (SPD), Gregor Gysi (Die Linke), Nicola Beer (FDP), Martin Sonneborn (Die Partei)

____________________________________________________________________________________________________________________________________

Politisch? Korrekt! (September 2021)

Bereits vor einigen Tagen nahmen die Schülerinnen und Schüler der Q3 an verschiedenen Workshops zu den Themen Klimaschutz und Migration teil. Organisiert wurden die Workshops von der Organisation Polis180 im Rahmen des Projekts „Politisch? Korrekt!“.

Das Projekt soll jungen Menschen die Möglichkeit bieten, politische Forderungen zu außen- und europapolitischen Themen zu formulieren und diese an die Politik heranzutragen: Wie viel CO2 verbrauche ich eigentlich? Und was hat der durchschnittliche CO2-Verbrauch mit Ruanda, Brasilien oder Malaysia zu tun? Wer kommt nach Deutschland und Europa? Welche Regeln gelten für wen? Und welche Folgen haben die Regelungen?

In Gruppen tauschten sich die Schülerinnen und Schüler über ihre Sichtweisen zum jeweiligen Thema aus, sprachen aktuelle Probleme an und diskutierten Lösungsvorschläge.

Spandaus Direktkandidaten im Fokus: Podiumsdiskussion im Kant-Gymnasium (September 2021)

Zu ausgewählten Themenfeldern recherchieren, diskutieren, kritisch nachfragen: Die direkte Auseinandersetzung mit verschiedenen Politikern und ihren unterschiedlichen Positionen ist ein wesentlicher Bestandteil politischer Meinungsbildung und damit auch ein zentrales Ziel des klassen- und kursübergreifenden Lernangebots der „Politischen Bildung“ des Kant-Gymnasiums.

Nach einer coronabedingten langen Einschränkung vieler Veranstaltungen, gelang es Fr. Langecker und Hr. Schlink, ein echtes Highlight an unserer Schule zu organisieren: Eine Podiumsdiskussion mit allen Spandauer Direktkandidaten, deren Partei in der aktuellen Legislaturperiode auch im Bundestag vertreten ist.

In einer informativen Diskussionsrunde bezogen die Teilnehmer von SPD (Helmut Kleebank), CDU (Joe Chialo), AfD (Lukas Garnis), Die LINKE (Helin Evrim Sommer), FDP (Dominik Znanewitz) und Grüne (Steffen Laube) Stellung zu Themengebieten, die Spandau betreffen, aber auch zu aktuellen globalen Herausforderungen mit einem Fokus auf die Bekämpfung des Klimawandels und Außenpolitik.

Für das Schülerpublikum der Oberstufe wurde ebenfalls eine Möglichkeit gefunden sich am Gespräch zu beteiligen. Mittels des Smartphones konnten Fragen formuliert werden, welche sich dann nach einer ersten Vorauswahl direkt an die jeweiligen Teilnehmer richteten. Dies führte mitunter zu lebhaften Diskussionen, in denen man ganz klar die einzelnen Positionen der Parteien wahrnehmen konnte.

Geleitet wurde die Diskussionsrunde von Melis und Lenja aus dem 3. Semester, die die anspruchsvolle Aufgabe der Moderation mit Bravour erfüllten.

Das Angebot der „Politischen Bildung“ wird bereits in der nächsten Woche fortgesetzt, wenn die Schüler am 24.September zur schulinternen Juniorwahl dazu aufgerufen sind, ihre beiden Stimmen abzugeben – wir berichten im Anschluss ausführlich!

DSC_0750
DSC_0807
DSC_0808
DSC_0805
DSC_0804
DSC_0796
DSC_0803
DSC_0794
DSC_0802
DSC_0792
DSC_0801
DSC_0791
DSC_0800
DSC_0790
DSC_0798
DSC_0789
DSC_0788
DSC_0819
DSC_0779
DSC_0773
DSC_0772
DSC_0778
DSC_0786
DSC_0785
DSC_0777
DSC_0770
DSC_0769
DSC_0776
DSC_0783
DSC_0781
DSC_0775
DSC_0768
DSC_0780
DSC_0774
DSC_0765
DSC_0764
DSC_0763
DSC_0762
DSC_0761
DSC_0759
DSC_0757
DSC_0756
DSC_0755
DSC_0811
DSC_0810
DSC_0813
DSC_0814
DSC_0818
DSC_0817
DSC_0816
previous arrow
next arrow
DSC_0750
DSC_0807
DSC_0808
DSC_0805
DSC_0804
DSC_0796
DSC_0803
DSC_0794
DSC_0802
DSC_0792
DSC_0801
DSC_0791
DSC_0800
DSC_0790
DSC_0798
DSC_0789
DSC_0788
DSC_0819
DSC_0779
DSC_0773
DSC_0772
DSC_0778
DSC_0786
DSC_0785
DSC_0777
DSC_0770
DSC_0769
DSC_0776
DSC_0783
DSC_0781
DSC_0775
DSC_0768
DSC_0780
DSC_0774
DSC_0765
DSC_0764
DSC_0763
DSC_0762
DSC_0761
DSC_0759
DSC_0757
DSC_0756
DSC_0755
DSC_0811
DSC_0810
DSC_0813
DSC_0814
DSC_0818
DSC_0817
DSC_0816
previous arrow
next arrow

„Kant trifft“ … Martin Sonneborn (Die Partei) (Februar 2020)

Den mittlerweile sechsten Gast konnte das Kant-Gymnasium im Rahmen seiner Reihe „Kant trifft“, in der halbjährlich unterschiedliche Politiker aus verschiedenen Parteien eingeladen werden, am 28.2.20 begrüßen: Martin Sonneborn (Die Partei) stellte sich den Fragen der Schüler.

In der Veranstaltung – von Schülern vorbereit und selbstständig durchgeführt – lag der Fokus auf zwei Themenblöcke (Innenpolitik – die Rolle der Partei „Die Partei“ in der Parteienlandschaft sowie Europa – Die Wirkungsweise des Europäischen Parlaments). Die Fragen wurden vorher in den PW-Oberstufenkursen von Fr. Post und Hr. Schlink ausgearbeitet.

Abgerundet wurde die Diskussionsrunde durch ausgewählte Schülerfragen, die es den Zuschauern erlaubte, mit Hilfe des Smartphones Fragen an Martin Sonneborn zu stellen.

DSC02483
DSC02505
DSC02515
DSC02518
DSC02522
DSC02533
DSC02538
DSC02605
DSC02584
DSC02563
DSC02582
DSC02560
DSC02558
DSC02552
DSC02617
DSC02637
DSC02639
DSC02646
DSC02652
DSC02663
DSC02683
previous arrow
next arrow
DSC02483
DSC02505
DSC02515
DSC02518
DSC02522
DSC02533
DSC02538
DSC02605
DSC02584
DSC02563
DSC02582
DSC02560
DSC02558
DSC02552
DSC02617
DSC02637
DSC02639
DSC02646
DSC02652
DSC02663
DSC02683
previous arrow
next arrow

Fridays for Future – Sollten Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts streiken gehen? (Januar 2019)

„Fridays for Future“ nennt sich die globale Schülerinitiative, die sich immer freitags für eine Verbesserung des Klimaschutzes einsetzt. Statt in die Schule zu gehen, gehen die jungen Menschen demonstrieren. Es ist zwar legitim, dass sich die Schüler Gedanken über ihre Zukunft machen und dafür auf die Straße gehen – ohne Frage – aber warum ausgerechnet während der Schulzeit?

Der Wahlpflichtkurs PW der 10. Klasse von Frau Wagner hat sich intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, ob Schulstreiks, wie etwa Fridays for Future, sinnvoll sind und ob Schüler während des Unterrichts demonstrieren gehen sollten. Zu dieser Fragestellung haben die Schüler Kommentare geschrieben.

Kommentar 1: Die 15-jährige Schülerin Runa besucht jeden Freitag die „Fridays for Future“ Demo ihrer Heimatstadt und protestiert dort für eine bessere Zukunft. Bislang wurde ihr das immer genehmigt und sie bekam nicht einmal einen unentschuldigten Fehltag. Doch seit letztem Freitag entschied sich der Schulleiter dagegen und verbat ihr das Besuchen dieser Demo…

Weiterlesen: Kommentar 1

Kommentar 2: Ich bin der Meinung, dass Schulstreiks nicht sinnvoll sind und werde meine Meinung mit Argumenten stützen. Natürlich ist es positiv zu sehen, dass sich Jüngere mit diesem Thema auseinandersetzen, dafür auch auf die Straße gehen um zu protestieren, jedoch glaube ich, dass viele die Fridays for Future Demonstrationen als Ausrede nutzen, um nicht zur Schule zu gehen…

Weiterlesen: Kommentar 2

Kommentar 3: Man sieht jetzt in den Nachrichten immer mehr Schüler weltweit am Klimastreik teilnehmen. Schüler, die sich weigern in die Schule zu gehen, um den Politikern zu zeigen, wie unzufrieden sie mit deren Klimapolitik sind. Doch kann man wirklich eine positive Sichtweise zu dieser Situation haben? Weil die Schüler doch strenggenommen „schwänzen“.

Weiterlesen: Kommentar 3

 

„Kant trifft“ … Nicola Beer (FDP) (Dezember 2019)

Fortgesetzt wurde am vergangenen Freitag, den 6.12, die regelmäßige Veranstaltungsreihe „Kant trifft“ mit der Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Frau Nicola Beer (FDP).

Die Diskussionsveranstaltung, bei der verschiedene Politiker aus unterschiedlichen Parteien eingeladen werden, wurde durch die Schüler der Oberstufe organisiert und durchgeführt. Fragen, die sich mit Frau Beer und der FDP beschäftigen, wurden im Vorfeld zu den Themengebieten Umwelt/Klima, Digitalisierung und Europa zusammengetragen. Für das Schülerpublikum wurde ebenfalls eine Möglichkeit gefunden, sich am Gespräch zu beteiligen. Mittels des Smartphones konnten Fragen an eine „Jury“ übermittelt werden. Die besten Fragen wurden anschließend von Frau Beer beantwortet.

DSC02164
DSC02150
DSC02135
DSC02131
DSC02128
DSC02122
DSC02115
DSC02110
DSC02085
DSC02055
DSC02053
DSC02040
DSC02028
DSC02014
DSC01998
DSC01986
DSC02169
DSC02185
DSC02187
previous arrow
next arrow
DSC02164
DSC02150
DSC02135
DSC02131
DSC02128
DSC02122
DSC02115
DSC02110
DSC02085
DSC02055
DSC02053
DSC02040
DSC02028
DSC02014
DSC01998
DSC01986
DSC02169
DSC02185
DSC02187
previous arrow
next arrow

PW LK zu Gast in der Sendung „Maybritt Illner“ (November 2019)

Der PW LK von Herrn Liebmann war zu Gast in der ZDF-Sendung „Maybritt Illner“ zum Thema „GroKo im Renten-Streit – von der Sachfrage zur Machtfrage?“ Podiumsgäste waren unter anderem Kevin Kühnert (Bundesvorsitzender der JUSOS) und Tilmann Kuban (Bundesvorsitzender der JUNGEN UNION). In einigen Einstellung waren unsere Kantianer/-innen zu sehen…
Hier geht es zur Sendung.

Planspiel des Deutschen Bundestags „Parlamentarische Demokratie spielerisch erfahren“ (September 2019)

Auf Einladung des Deutschen Bundestages nahmen Schüler der Oberstufe am Planspiel „Parlamentarische Demokratie spielerisch erfahren“ im Bundestag teil.

Sie fungierten hierbei als Parlamentarier einer fiktiven Partei und diskutierten über einen Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes zur Einfügung von Artikel 75, der Einführung bundesweiter Volksabstimmungen.

Abgerundet wurde die Durchführung des Planspiels, das von Frau Post und Frau Wagner aus dem Kollegium begleitet wurde, mit einem Rundgang durch das Reichtagsgebäude und der Reichtagskuppel.

Juniorwahl zur Europawahl und Wahlparty (Mai 2019)

Mit einem würdigen Finale endete die diesjährige Juniorwahl zur Europawahl am Kant-Gymasium: Im Rahmen einer Wahlparty luden die Organisatoren Frau Wagner und Herr Schlink in die Mensa ein, wo die Ergebnisse der durchgeführten Wahl am Kant-Gymnasium vorgestellt wurden.

Durchaus Interessant: Die bundesdeutschen Juniorwahlergebnisse (wie auch die sehr ähnlichen Kant-Ergebnisse) unterscheiden sich doch sehr deutlich von den Resultaten der eigentlichen Europawahl. Einen entsprechen Einblick in einzelne Ergebnisse und Fotos der Wahlparty bietet die Fotogalerie.

DSC_0045
DSC_0039
DSC_0031
DSC_0028
DSC_0020
DSC_0025
DSC_0017
DSC_0016
DSC_0012
DSC_0005
DSC_0001
DSC_0081
DSC_0094
DSC_0078
DSC_0066
DSC_0056
DSC_0079
DSC_0096
Zwischenablage01
previous arrow
next arrow

Tour d’Europe – PW LK (Mai 2019)

Europa in der Stadt entdecken, mit interessanten Gästen ins Gespräch kommen und selbst aktiv werden.  Das ist das Ziel der Berliner Tour d’Europe, die jährlich von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa mit dem Verein Bürger Europas angeboten wird.  In diesem Jahr steht die Wahl zum 9. Europäischen Parlament am 26.5.2019 sowie das 20jährige Jubiläum der EURO-Einführung im Fokus.

Der PW LK von Herrn Liebmann hat am Montag, d. 20.05. an der diesjährigen „Tour d’Europe“ teilgenommen. Dabei wurde im Europäischen Haus ein interaktives Wissensquiz gespielt und im Berliner Abgeordnetenhaus traf die Gruppe gemeinsam mit anderen Schülergruppen auf die Europapolitiker Joachim Zeller (Mitglied des Europäischen Parlaments für die CDU) sowie auf Sergey Lagodinsky (Kandidat zur Europwahl 2019 für Bündnis 90/Die Grünen). Nach einem Mittagessen im „Glashaus“ am Potsdamer Platz wurde die Gruppe per Busshuttle zur Berlin-Brandenburgischen Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank gebracht. In einem interaktiven Veranstaltungsmodul wurden dort finanzpolitische Themen im Zusammenhang mit der EURO Einführung problematisiert.

20190520_101149
20190520_083344
DSC01379
DSC01376
DSC01369
DSC01363
previous arrow
next arrow

Juniorwahl zur Europawahl am Kant-Gymnasium (Mai 2019)

Während am 26.5. die Europawahl in Deutschland stattfindet, sind die Schüler der Klassen 9-11 des Kant-Gymansiums bereits am Freitag zuvor (24.5.) aufgerufen, ihre Stimme bei der Juniorwahl für die Europawahl abzugeben. An der Juniorwahl nehmen neben dem Kant europaweit 2752 Schulen (Berlin: 69) teil.

Das offizielle Wahllokal öffnet unter der Regie von Frau Wagner und Herrn Schlink in der Mensa von 8.00 bis 13.10 Uhr. Im Vorfeld wurden bereits fleißig Wählerverzeichnisse geschrieben und Wahlbenachrichtigungskarten verteilt. Für Unentschlossene und Interessierte empfiehlt sich der Wahl-O-Mat der BPB, um die Wahlentscheidung für eine Partei zu erleichtern: https://www.wahl-o-mat.de/

 

Parlamentshistorische Ausstellung und Rollenspiel im Deutschen Dom (Januar 2019)

Auf Einladung des Bundestages nahmen der Wahlpflichtkurs PW von Herrn Kanzler und der PW-Grundkurs von Herrn Schlink an der Parlamentshistorischen Ausstellung im Deutschen Dom teil, in desssen Rahmen auch ein Rollenspiel in einer Miniatur-Ausführung des Bundestags stattfand.

Diskutiert wurde in den einzelnen Fraktionen der Gesetzentwurf, ob Cannabis legalisiert werden sollte. Die Schüler nutzten Zeit, um innerhalb ihrer Fraktion eine gemeinsame Linie zum Thema zu finden und eine  Rede zu formulieren, die anschließend in ihrer Rolle als Bundestagsabgeordneter in einer  Plenarsitzung vorgestellt wurde.

Wie im „echten“ Bundestag, schloss sich nach der Aussprache eine Abstimmung an, in der der Gesetzesentwurf trotz einiger kritischen Stimmen mit überraschend deutlicher Mehrheit vom Bundestag angenommen wurde.

Die Exkursion aus Schülersicht (Text: Paula – 2. Semester):

Am 31. Januar 2019 besuchte der PW-Grundkurs des 1. Semesters sowie der Wahlpflichtfach Politik Kurs der 10. Klassen den Deutschen Dom.

Zu Beginn stellte der Wahlpflichtkurs im Unterricht erarbeitete Parteienkonzepte vor, worauf eine Wahl der Parteien durch die Schüler/-innen des Grundkurses folgte.

Daraufhin wurden wir eine Stunde lang durch die Ausstellung des Deutschen Doms geführt, wobei uns die politische Geschichte Deutschlands bis zu unserer heutigen Demokratie nähergebracht wurde.

Gegen Ende der Exkursion wurden wir dann in einen Nachbau des Bundestags geführt. Dort nahmen wir die Plätze der Politiker/-innen ein und agierten für die jeweiligen Parteien. Unsere Gruppe entschied sich dafür, einen Gesetzesentwurf für die Legalisierung von Cannabis von der Partei DIE GRÜNEN zu behandeln. Daher hatte jede Fraktion der verschiedenen Partei die Aufgabe, eine Stellungnahme zu dem Entwurf am Rednerpult zu präsentieren. Besonders echt und gelungen war das Planspiel aufgrund der Mitarbeiter des Deutschen Doms, welche Bundestagspräsident, Kanzler und andere am politischen Geschehen Beteiligten repräsentierten. Sie führten uns dann durch die Vorstellung des Gesetzesentwurf bis zur abschließenden Abstimmung.

Somit konnten sich unsere Kurse ideal in die Arbeit der Politiker/-innen im Bundestag hineinversetzen.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_90
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_ab
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_a8
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_80
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_7b
previous arrow
next arrow

„Kant trifft“ Gregor Gysi  – Die Linke (Dezember 2018)

Mit Gregor Gysi von der Partei „Die Linke“ fand die politische Reihe „Kant trifft“, bei der regelmäßig verschiedene Politiker aus unterschiedlichen Parteien eingeladen werden, seine Fortsetzung. In der Veranstaltung – von Schülern vorbereit und selbstständig durchgeführt – stellte sich Gysi den Fragen der Teilnehmer, um mehr von Gysi als Person und seinen politischen Ansichten zur Innen- und Außenpolitik zu erfahren. Die Fragen wurden vorher in allen PW-Oberstufenkursen ausgearbeitet. Auch das Schülerpublikum konnte wieder aktiv werden: Durch die App, die bereits ein paar Tage zuvor im Gespräch in der Veranstaltung mit den Filmemmachern Seefeldt und Benthin im Einsatz war, ermöglichte es, via Smartphone aufkommende Fragen an Gysi zu stellen, die sich aus seinen Antworten ergaben.

DSC01153
DSC01090
DSC01069
DSC01064
DSC01053
DSC01166
previous arrow
next arrow

Politikdoku und Gespräch mit den Filmemachern Lars Seefeldt und Bernd Benthin (Dezember 2018)

Lars Seefeldt und Bernd Benthin haben Bundestagsabgeordnete aus jeder der sechs Bundestagsfraktionen ein Jahr lang begleitet – gemeinsames Erkennungsmerkmal: der Nachname Müller. Entstanden ist eine spannende Dokumentation („Das Hohe Haus“), die bereits im Fernsehen gesendet wurde (https://www.phoenix.de/sendungen/dokumentationen/das-hohe-haus-a-434512.html).  Der Film begleitet die Abgeordneten in allen Lebenslagen und zeigt überraschende Einblicke in die Parlamentsarbeit.
Ihren Film haben sich die Autoren noch einmal gemeinsam mit den Schülern der Oberstufe am 12.12.18 in der Aula angesehen und standen im Anschluss zu einem Gespräch bereit, welches durch den LK PW von Herrn Liebmann geführt wurde. Für das Schülerpublikum wurde ebenfalls eine Möglichkeit gefunden sich am Gespräch zu beteiligen. Mittels des Smartphones konnten Fragen an eine „Jury“ übermittelt werden. Die besten Fragen wurden anschließend von den Filmemachern beantwortet.  Wir sind gespannt auf die Fortsetzung der Dokumentation und würden uns freuen, unsere Gäste erneut am Kant-Gymnasium begrüßen zu dürfen. Evtl. haben sie dann auch den ein oder anderen „Müller“ mit dabei!

DSC01007-768x576
DSC01000-768x576
DSC00995-768x576
DSC01029-768x576
previous arrow
next arrow

Im Bundestag zu Besuch: Die Klasse 9a (Oktober 2018)

Einen spannenden Wandertag erlebte die Klasse 9a von Herrn Steinbauer, die den Bundestag besuchten und dort mit der Bundestagsabgeordneten Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen) ins Gespräch kamen. Frau Paus stand den Schülern sehr geduldig und offen Rede und Antwort.

Neben der Fragerunde mit Lisa Paus bot sich für die Schüler ebenso die Möglichkeit, die Reichstagskuppel zu besuchen und an einer Plenarsitzung des Bundestags zur Diesel-Abgasaffäre teilzunehmen. In der Aktuellen Stunde im Bundestag erhielten die Schüler dabei einen interessanten Einblick, wie kontrovers und hitzig es teilweise auch im Bundestag zugehen kann.

20181011_160550-2
20181011_132427-2
20181011_131218-2
previous arrow
next arrow

Das Kant zu Besuch im Bundesrat (April 2018)

Im Rahmen des Semesterthemas der Institutionen der Bundesrepublik Deutschland besuchte der GK PW von Herrn Kanzler zusammen mit dem LK PW von Herrn Liebmann den Bundesrat am Potsdamer Platz in der Leipziger Straße.

Die Schülerinnen und Schüler bekamen kurze Einführungsinformationen über das ehemals Preußische Herrenhaus, in dem die 16 Bundesländerregierungesoberhäupter tagen. Daraufhin erhielten sie zusätzlich noch einen Einblick in den Plenarsaal. Abschließend partizipierten die Teilnehmer der Exkursion noch an einem Planspiel, bei dem sie simulierend an einer Gesetzesabstimmung des Bundesrates zum Thema „Führerschein ab 16 Jahren“ aktiv werden durften.

Text: Schüler des LK PW

20180416_100505-1-1024x768
20180416_094541-1-1024x768
20180416_093249-2-1024x768
20180416_091949-1-1024x768
20180416_091232-1024x768
previous arrow
next arrow

„Kant trifft“ Michael Müller (SPD) (Januar 2018)

Im Rahmen der Reihe „Kant trifft“, in der sich halbjährlich verschiedene Politiker aus unterschiedlichen Parteien einer Diskussionsrunde mit Schülern stellen, konnte das Kant-Gymnasium den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) begrüßen.

Die Schüler nutzten die Möglichkeit, Michael Müller insbesondere zu Berliner und bundespolitischen Themengebieten zu befragen. So wurden beispielsweise die Bedingungen und Folgen einer möglichen Großen Koalition mit der Union oder die zukünftige Ausrichtung der SPD erörtert.

DSC02817 (2)
DSC02786 (2)
DSC02736 (2)
DSC02881 (2)
DSC02886 (2)
previous arrow
next arrow

Zu Gast bei Maybrit Illner (November 2017)

Bereits vor einigen Wochen besuchten PW-Schüler des 3. Semesters zusammen mit Herrn Liebmann und Herrn Kanzler den Polittalk „Maybrit Illner“ zum Thema „Wie sozial wird Jamaika?“, der live im ZDF ausgestrahlt wurde.

Juniorwahl: Präsentation der Ergebnisse (September 2017)

Einen würdigen Abschluss fand das Projekt „Juniorwahl“ am vergangenen Montag mit einer Wahlparty in der Mensa, wo die Ergebnisse der durchgeführten Wahl am Kant-Gymnasium vorgestellt wurden. Zahlreiche Schüler bildeten ein großes Publikum, was den Stellenwert und das Interesse an der Juniorwahl zeigte. Sogar das Deutschlandradio berichtete davon.

Die Ergebnisse der Juniorwahl am Kant-Gymnasium im Überblick:

Wahlbeteiligung II
Wahlbeteiligung I
Erststimmen
Zweitstimmen
previous arrow
next arrow

Planspiel des Deutschen Bundestags „Parlamentarische Demokratie spielerisch erfahren“ – Juni 2017

Auf Einladung des Deutschen Bundestages nahmen Schüler des Leistungskurs und Grundkurs PW im zweiten Semester am Planspiel „Parlamentarische Demokratie spielerisch erfahren“ im Bundestag teil.

Im Rahmen des Themengebiets „Direkte Demokratie“ berieten und diskutierten die Schüler in ihrer fiktiven Rolle als Abgeordneter einen Entwurf eines Gesetzes zur Einführung bundesweiter Volksabstimmungen. Die Abgeordneten erörterten in diesem Zusammenhang die Bedingungen, Möglichkeiten und Grenzen der repräsentativen Demokratie in Deutschland sowie ihre eigene Rolle und Verantwortung.

Abgerundet wurde die Durchführung des Planspiels mit einem Rundgang durch das Reichtagsgebäude und der Reichtagskuppel.

20170613_132359
20170613_132219
20170613_132112
20170613_131955
20170613_115624
20170613_115609
20170613_111035
20170613_092028
20170613_091813
20170613_090338
20170613_081715
previous arrow
next arrow

Wanderausstellung des Deutschen Bundestages – April 2017

Schüler des Kant-Gymnasiums des 11. und 12. Jahrgangs besuchten in den Spandauer Arcaden die Wanderausstellung des Deutsches Bundestages. Diese findet regelmäßig in verschiedenen Wahlkreisen der Bundestagsabgeordneten statt.

Auf insgesamt 21 Schautafeln wurden wesentliche Informationen über den Deutschen Bundestag vermittelt. Die Schautafeln diente den Schülern als Hilfestellung, um das Quiz des Deutsches Bundestages zu beantworten. Darüber hinaus stand Bundestagsabgeordneter Kai Wegner (CDU) den Schülern Rede und Antwort und erläuterte anschaulich die Arbeitsweise des Parlaments und seiner Abgeordneten.

IMG_0075
IMG_0070
IMG_0069
IMG_0068
IMG_0051
previous arrow
next arrow

„Kant trifft“ mit Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) – März 2017

In einer informativen Diskussionsrunde bezog Künast Stellung zu Themengebieten, die vor allem Berlin, Deutschland und Europa betrafen. Geleitet wurde die Diskussionsrunde von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe. Die nächste Veranstaltung ist bereits in Planung und soll im Herbst 2017 stattfinden.

Das KantTV-Team, bestehend aus Luka und Firat aus der 10c, war ebenfalls vor Ort und hielt die Veranstaltung inklusive eines Interviews in einem kurzen Video fest. Das Video gibt es hier.

DSC02103
DSC02084
DSC02053
DSC02020
DSC02008
DSC02006
DSC02124
previous arrow
next arrow